„Es war für mich nicht selbstverständlich, meine Seele als Designerin zu verkaufen“

Red Carpet

…bekannte Isabel Marant neulich im Interview mit Barbara Markert für die deutsche Vogue. Als sei sie einen Pakt mit dem Teufel eingegangen. Die Blogger schrieben sich seit Bekanntgabe der neuesten H&M-Designerkooperation die Finger wund. Nach dem Kollektions-Launch im Oktober in Paris tauchten bereits die ersten Teile in Ebay auf. Zu Preisen, die der Original-Kollektion näher sind als denen der Schweden. Übermorgen fällt der offizielle Startschuss: ab dem 14. November kommt „Isabel Marant pour H&M“ in die Läden. Ein ausgewählter Kreis kann die Teile schon heute Abend kaufen: beim Pre-Shopping bei Voo in Berlin. Was eine coole Idee ist und nicht nur den Kreuzberger Concept Store noch angesagter machen, sondern auch den Hype zusätzlich schüren wird.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s