Profashionals’ Top Ten: Diese Beiträge fanden 2016 die meisten Leser

Aus dra­ma­tur­gi­schen Grün­den wie immer im Count­down von Platz 10 bis 1:

10. Ber­lin – Die Fashion Week in Bil­dern:  Leu­te zei­gen geht immer.

9. War­um wech­selt Jus­tin zu Brio­ni:  Jetzt mit­spe­ku­lie­ren! Lang aus­ge­hal­ten hat er es bekannt­lich nicht.

8. Mode­bran­che am Abgrund:  Erstaun­lich vie­le haben sich mitgefürchtet.

7. Love­storm für Läden:  Mei­ne Replik auf Jero­en van Rooi­jens Profashionals-Blockbuster.

6. Weni­ger Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, mehr Psy­cho­lo­gie:  Jür­gen Wolf kann nicht nur reden, son­dern auch schreiben.

5. Friends & Fami­ly @ SUITS.:  Par­ty­fo­tos, inklu­si­ve Ein­bli­cke in mein neu­es Büro.

4. Aus­ver­kauf!  Das The­ma des Jah­res. Leider.

3. Kein April­scherz – Ich mach was Neu­es!  Zu Recht auf den vor­de­ren Plätzen.

2. Das Mär­chen von Han­del und Indus­trie:  Die Geschich­te einer Bran­che, die aus­zog, von den Ver­ti­ka­len zu ler­nen. Plötz­lich stan­den die Digi­ta­len vor der Tür.

1.  Eine Lan­ze für den Ein­zel­han­del:  Ein Gast­au­tor auf dem 1. Platz?  Ich gön­ne es Jero­en van Rooi­jen. Er spricht allen Laden­be­sit­zern aus dem Her­zen. Der Bei­trag ist – wenn Wor­d­Press das rich­tig getrackt hat – allein auf Face­book mehr als 5000 Mal gelikt und geteilt worden.

Zuga­be, aus aktu­el­lem Anlass:

*****

Ich wünsche allen Lesern einen schwungvollen Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2017!

Schlagworte: