„Sie sind bereits eine Technologiebranche“

In Berlin tagt gestern und heute der Deutsche Handelskongress. Quotes vom Podium:

„Wir sind als Handel gut unterwegs“, so HDE-Präsident Josef Sanktjohanser. Der Verband prognostiziert für dieses Jahr ein Wachstum von 2,3%. Das neunte Plus-Jahr in Folge. Der Strukturwandel gehe gleichwohl weiter, die Schere zwischen Großunternehmen und dem Mittelstand immer mehr auseinander. „Algorithmen, Big Data und Künstliche Intelligenz bringen mehr Veränderung als seinerzeit die Selbstbedienung.“

Wirtschaftsminister Peter Altmaier legte vor seiner Rede erst mal schwungvoll das Sakko ab. Und legte einen drauf: „Die Digitalisierung wird unser Land mehr verändern als die Dampfmaschine.“ Die Claims in der Wirtschaft würden neu verteilt. „Es  gibt keine Garantie, dass die neuen Arbeitsplätze dort entstehen, wo die alten wegfallen.“

„Die neuen Online-Player nehmen wir sehr ernst“, so Rewe-CEO Lionel Souque. „Carrefour, immerhin auch ein Global Player, ist an der Börse 50 mal kleiner als Amazon.“

Tina Müller ist nach einem Ausflug zu Opel wieder in die Beauty-Welt eingetaucht und nun seit einem Jahr Douglas-Chefin. „Ich war fünf Jahre aus dem Beauty-Business raus und musste feststellen, dass dieser Markt sich stärker verändert hat als in den 15 Jahren davor.“

„Es geht nicht darum, dass Künstliche Intelligenz Menschen ersetzt“, meint  Microsoft-Deutschlandchefin Sabine Bendiek (links, mit Moderatorin Dunja Hayali). „Es geht darum, dass KI menschliche Entscheidungen besser macht.“

„Wir brauchen einen Ordnungsrahmen für die digitale Welt“, sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth, „und eine Corporate Digital Responsibility.“

„Für Fashion geht es bei KI darum, näher und schneller an der Nachfrage sein zu können“, so Stefan Wenzel. Der Tom Tailor-Manager attestiert der Branche dabei insgesamt noch großen Nachholbedarf. „Vergleichen Sie mal Ihren Kleiderschrank mit den personalisierten Angeboten der Online-Shops. Da werden Sie nicht allzu große Deckungsgleichheit feststellen.“     

Franco Anselmi von Kurt Salmon bestätigte Wenzel: „Weniger als 20 Prozent der Unternehmen haben Fähigkeiten im Bereich der KI aufgebaut.“

Man müsse die analytische Entscheidungsfindung als Chance begreifen, so Rewe-Bereichsvorstand Hilmar Hübers. „Um Akzeptanz zu finden, muss die Analytik dem Category Manager beweisen, dass er seine Ziele damit besser erreicht als ohne.“

Der Handel auf dem Weg zur Technologiebranche? FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sagt: „Sie sind bereits eine Technologiebranche.“

******

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Auch freue ich mich über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde.

Profashionals ist auch in Instagram. Jetzt folgen: profashionals_live

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Eine Antwort auf „„Sie sind bereits eine Technologiebranche“

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s