Frida Giannini will sich von drei Milliarden Umsatz nicht verrückt machen lassen

„Ich denke gar nicht über diese Zahl nach, sonst kann ich nachts nicht schlafen. Schön, dass ich nie eine gute Beziehung zu Zahlen hatte. Dann hat man damit keine Probleme.“

Die Gucci-Designerin im Interview mit Alfons Kaiser für das Magazin Z. Das gemeinsam mit der Neuen Zürcher Zeitung produzierte Supplement liegt heute der FAZ bei und ist mit Beiträgen über Toni Garrn, Tamara Mellon, Margherita Missoni und viele andere „Frauen der Mode“ lesenswert.

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Eine Antwort auf „Frida Giannini will sich von drei Milliarden Umsatz nicht verrückt machen lassen

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s