Wir freuen uns auf Ralf Kleber

 

Heu­te kam die Zusa­ge von Ralf Kle­ber fürs TW-ForumDer Deutsch­land-Chef von Ama­zon wird beim wich­tigs­ten Bran­chen-Event der Tex­til­Wirt­schaft über Online Retail­ing spre­chen. Immer mehr Men­schen kau­fen im Inter­net ein. Die­ses ver­än­der­te Ein­kaufs­ver­hal­ten wird die Orga­ni­sa­tio­nen, die Wett­be­werbs­ver­hält­nis­se und die Markt­struk­tu­ren im Ein­zel­han­del in den kom­men­den Jah­ren gra­vie­rend ver­än­dern. Kle­ber mischt als Deutsch­land-Chef des welt­größ­ten Online­händ­lers bei die­ser Revo­lu­ti­on an vor­ders­ter Front mit. Inso­fern darf man auf sei­ne Ein­schät­zun­gen gespannt sein.

Ich habe ihn zum ers­ten Mal im ver­gan­ge­nen Jahr beim Deut­schen Han­dels­kon­gress in Ber­lin gehört. Kle­ber trat unmit­tel­bar nach Kauf­hof-Chef Lovro Man­dac auf. Man­dac hat­te wie meist die schwie­ri­gen Rah­men­be­din­gun­gen des Ein­zel­han­dels in der Innen­stadt beklagt, auf die wett­be­werbs­ver­zer­ren­den Laden­schluss­re­ge­lun­gen geschimpft und sich über merk­wür­di­ge mit­ter­nächt­li­che Tele­shop­ping-Ver­kaufs­ak­tio­nen lus­tig gemacht, wo die Kun­den zur Unzeit Staub­sauger kauf­ten. Kle­ber zück­te dar­auf­hin auf der Büh­ne sein iPho­ne und rief die Staub­sauger-Ver­kaufs­zah­len der letz­ten Nacht von Ama­zon ab. Es waren unglaub­lich vie­le. Mit weni­gen ein­fa­chen Wor­ten mach­te der Ama­zon-Chef deut­lich, war­um das Inter­net-Waren­haus dem “Brick & Mortar”-Konzept über­le­gen ist. Und er ließ Man­dac irgend­wie alt aussehen. 

Wir freu­en uns auf Ralf Kle­ber. Neben ihm wer­den drei wei­te­re Top-Mana­ger auf­tre­ten: Ste­pha­ne Garel­li, Pro­fes­sor am IMD in Lau­sanne und lang­jäh­ri­ger Direk­tor des Welt­wirt­schafts­fo­rums in Davos. Bernd Beetz, CEO des Kos­me­tik­rie­sen Coty aus New York. Und Pier Lui­gi Loro Pia­na, CEO des gleich­na­mi­gen ita­lie­ni­schen Luxus-Konfektionärs.

Wer die Forum-Prei­se bekommt, ver­ra­te ich nicht.

Schlagworte:,