Zur Abwechslung mal zwei Veranstaltungstipps

Für nächs­te Woche möch­te ich den Pro­fa­shio­nals-Lesern zwei Kon­gres­se ans Herz legen:

Am 28. März fin­det in Düs­sel­dorf das Dach­mar­ken­fo­rum statt. Es geht um die Insze­nie­rung von Mar­ken am POS. Gemeint sind nicht etwa die Shops der Indus­trie, son­dern die Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Stra­te­gien der Mul­tila­bel-Händ­ler, die dar­auf abzie­len müs­sen, das eige­ne Pro­fil zu schär­fen. Frei­lich unter Ein­be­zie­hung der Flä­chen­kon­zep­te ihrer Lie­fe­ran­ten. Im Pro­gramm gibt es Vor­trä­ge u.a. von Peter Hor­vath (Leder & Schuh/Humanic), Mar­tin Wäg (Kas­t­ner & Öhler) und John Clop­pen­burg (P&C ). Dazu Exper­ten wie Klaus Schwitz­ke (Schwitz­ke & Part­ner) und Harald Dzu­bil­la (Spie­ßer Alfons). Orga­ni­siert wird der Tag von Pro.3 & Part­ner, dahin­ter ste­hen der Unter­neh­mens­be­ra­ter Josef Roo­sen sowie der Han­dels­un­ter­neh­mer Tobi­as Vie­hoff (der auch die Mode­ra­ti­on über­nimmt). Sei­den­sti­cker hat freund­li­cher­wei­se sei­nen Show­room in Hal­le 29 zur Ver­fü­gung gestellt. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt 399 Euro. Alles wei­te­re unter www.dachmarkenforum.com.

+++++

Zwei Tage spä­ter, am 30. März lädt Petra-Anna Her­hof­fer vom Inlux Insti­tut für Luxus (Foto) zum zwei­ten Luxu­ry Busi­ness Day nach Mün­chen ein. Stan­des­ge­mäß trifft man sich im Hotel Vier Jah­res­zei­ten an der Maxi­mi­li­an­stra­ße. Im Pro­gramm geht es nicht nur um Mode, son­dern über­grei­fend um schö­ne und teu­re Din­ge. Zum Bei­spiel Schmuck (Sonia Lan­gen­ba­cher von Tama­ra Comol­li Fine Jewel­lery) oder Woh­nen (Delia Fischer prä­sen­tiert den Web­shop Westwing). Kavi­ar Gau­che-Grün­de­rin Alex­an­dra Fischer-Roeh­ler spricht über “High Fashion, Bridal Cou­ture – made in Ber­lin” und Andrea Kolb (Abu­ry) über “Fair Manu­fac­tu­ring – Taschen aus Marok­ko”. Tre­ten denn da nur Frau­en auf? Nein. Zwei Ernst & Young-Män­ner prä­sen­tie­ren eine neue Stu­die der Top 50 Luxus­un­ter­neh­men in Deutsch­land. Und Eike Wen­zel vom Zukunfts­in­sti­tut bin­det den Tag mit sei­nem Aus­blick ab. Der Ein­tritt kos­tet 250 Euro. Also kaum mehr als ein iPho­ne-Case von Bot­te­ga Vene­ta. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.luxury-business.de.