Jessica Weiß äußert sich ausnahmsweise in Print. Und im Herbst live auf dem Modemarketingkongress.

“Blogs sind für Modemarken sehr wichtig, das haben die Marken auch erkannt. Neben Lookbooks flattern immer häufiger auch Kollektionsteile rein. Die Marken wollen in den Contentbereich rein, ganz klar. Sie schaffen das nur auf einem Weg: Sie müssen meinen Geschmack treffen.”

Die Mit-Grün­de­rin des Mode­b­logs Les Mads im Inter­view mit Miri­am Heb­ben für den aktu­el­len Hori­zont. Schö­ner Zufall: Jes­si­ca Weiß hat uns gera­de die Zusa­ge gege­ben für den Mode­mar­ke­ting­kon­gress 2011 am 6. Okto­ber in Frank­furt. In einer Talk­run­de geht es um den Ein­fluss von Fashion Blogs auf Mode­re­zep­ti­on und Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on. Auf dem Podi­um eben­falls mit dabei sind Mary Scher­pe von Stil in Ber­lin und Alfons Kai­ser von der FAZ. Ter­min vormerken!

Bit­te lesen Sie dazu auch:

Lie­ber Eyan Allen

Alex­an­der Wang über den Ein­fluss des Inter­nets auf Mode und Marken

Was soll man davon hal­ten, Styleclicker

Bet­tys Kopie sorgt für Wal­lun­gen im www

Din­ner mit Scott Schuman

Schlagworte:
Das könnte Sie auch interessieren:

8 Antworten zu “Jessica Weiß äußert sich ausnahmsweise in Print. Und im Herbst live auf dem Modemarketingkongress.

  1. Und eine Spie­gel­eu­le kann es ein­fach nicht ver­k­nu­sen, dass sie nicht dazu­ge­hört. Des­halb schiesst sie ‑wo immer es geht- gegen Jes­si­ca Weiss und Les­mads. Trau­rig, trau­rig und bemitleidenswert!

  2. Dass die immer­wie­der­glei­chen übli­chen Ver­däch­ti­gen sich auf den ein­schlä­gi­gen Ver­an­stal­tun­gen zu Wort mel­den (und das auch red­un­dant in Zukunft tun wer­den – da bin ich mir fast sicher) ist mei­ner Mei­nung nach eine self-made-Geshich­te, die aus den per­sön­li­chen Netz­wer­ken der Blog­ge­rin­nen (vor­nehm­lich in Ber­lin) resul­tiert und nicht allein anhand der Rele­vanz ihrer Blogs gemes­sen wird. Ganz ehr­lich: seit Mona­ten pas­siert nun nichts mehr auf Sti­lin­Ber­lin. Wie­so wird die­se Ent­wick­lung des deut­schen Vor­zei­ge-Streetsty­leb­logs über­haupt nicht hin­ter­fragt? Wie­so äußert sich Mary Scher­pe nicht dazu?
    Kri­tisch zu beleuch­ten ist, wer wen immer wie­der ein­lädt und war­um. Zum Bei­spiel die ange­ge­be­ne Blog­ger­lis­te zeigt doch nur, wie leicht­sin­nig auch die Macher die­ses Ein­trags auf eine will­kür­lich und schlecht recher­chier­te Lis­te stüt­zen. Und so kom­men immer wie­der Leu­te auf Podi­en, die die­se weder zu einer inhalt­li­chen Ver­tie­fung noch wirk­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung der Sze­ne nut­zen (wis­sen oder gewillt sind), son­dern nur als Platt­form ihre eige­ne Stel­lung zu fes­ti­gen und Eigen-Pro­mo zu betreiben.

    Schon die Über­schrift, die mit “aus­nahms­wei­se” tönt ist so nicht rich­tig: Jes­si­ca Weiß nutzt seit eini­gen Mona­ten aus­ge­pro­chen auf­fäl­lig und viel­fäl­ti­ge wei­te­re Kanä­le um die Bur­da­sei­te Les­Mads zu pro­mo­ten: im Fer­se­hen wie TvTo­tal, mit einer Serie in Koope­ra­ti­on mit Mon­ki und auch ein publi­zier­tes Buch sind doch deut­li­che Zei­chen dafür.…

  3. Ich glau­be, dass Jes­si­ca Weiß und Mary Scher­pe schon gut gewählt sind und sicher­lich auch kom­pe­tent. Gera­de weil sie mit Erfah­rung spre­chen kön­nen. Ein fri­sche­res Gesicht dazu wäre natür­lich schön.

    Miri­ams Reak­ti­on auf Geral­di­nes Kri­tik fin­de ich lei­der etwas pam­pig und unangebracht.

  4. @Miriam: da muss ich Anne Recht geben. Seit Jah­ren lese ich täg­lich Mode­b­logs, TW und Hori­zont, und ken­ne die Sze­ne in- und aus­wen­dig, so dass ich mit Bestimmt­heit sagen kann, dass die von Dir ange­ge­be­ne Lis­te nun wirk­lich nichts Neu­es beinhaltet. 

    Ich fin­de es ähn­lich wir Geral­di­ne auch auf­fäl­lig, dass sich auf der­lei Ver­an­stal­tun­gen wie dem kom­men­den Mode­mar­ke­ting­kon­gress und bei Inter­views wie Dei­nem mit Jes­si­ca Weiß für HORIZONT immer die glei­chen Leu­te die Klin­ke in die Hand geben. Da fra­ge ich mich auch, liegts an einer lust­lo­sen Recher­che oder dar­an, dass hier eine gewis­se Sze­ne unter sich blei­ben möch­te? Dabei gibt es so viel berich­tens­wer­tes im Netz. Hype Maga­zi­ne wur­de ja schon von Geral­di­ne genannt, ergän­zend sei gesagt, dass das nicht nur ein Blog ist son­dern auch ein Print­ma­ga­zin, und zwar ein ziem­lich intel­li­gen­tes, wie ich fin­de, doch auch dazu fin­det man auf und in Hori­zont NICHTS! Doch ist es nicht gera­de die Auf­ga­be der Fach­me­di­en den Leser über NEUES auf dem Markt zu informieren?

  5. Lie­be Geral­di­ne, die Aus­wahl der im Hori­zont-Arti­kel genann­ten Bei­spiel folg­te der Rele­vanz für Mar­ken (für die eine gewis­se Reich­wei­te nicht uner­heb­lich ist) – sie war genau genom­men also ein Pro­dukt mei­ner Recher­che. Und mit Andy Tor­res kommt im eigent­li­chen Text (gele­sen?) ja auch eine inter­na­tio­na­le Blog­ge­rin zu Wort, von der man hier­zu­lan­de noch nicht so viel gele­sen hat. Scha­de, wenn das Ergeb­nis dei­nem Recher­che­an­spruch nicht Stand hält – viel­leicht wid­me ich mich beim nächs­ten Mode­b­log-The­ma ja mal der Ziel­grup­pe “Män­ner”… Übri­gens: eine aktu­el­le Über­sicht über Deutsch­lands wich­tigs­te Mode­b­logs hat der PR-Blog­ger gera­de zusam­men­ge­stellt: http://pr-blogger.de/2011/05/19/die-20-einflussreichsten-modeblogs-deutschlands/

  6. Dan­ke für die Anre­gung, Geral­di­ne. Die bei­den gehö­ren halt zu den pro­fi­lier­tes­ten Blog­gern, die auch dem Publi­kum geläu­fig sind, des­halb fal­len einem als Ver­an­stal­ter die Namen gleich ein. Naht­los und Hype-Maga­zi­ne sind zwei­fel­los eben­so gute Bei­spie­le. Aber die Run­de ist ja auch noch nicht voll­stän­dig, eine Anfra­ge läuft noch. Und mit Alfons Kai­ser sitzt auch min­des­tens ein Mann (wenn auch kein Blog­ger, nur ein FAZler) dabei.

  7. Jes­si­ca Weiß und Mary Scher­pe, wie ori­gi­nell! Wir wis­sen doch mitt­ler­wei­le das Les­Mads Deutsch­lands erfolg­reichs­tes Mode­b­log ist, und das ganz ohne pro­fes­sio­nel­len Hin­ter­gund der Mache­rin­nen. Länsgt wis­sen wir auch, dass die sty­li­sche Mary Scher­pe ein gaaa­anz tol­les und unbe­stech­li­ches Auge für guten Stil hat. Dass Ver­an­stal­ter und vor allem Pres­se­ver­tre­ter zum The­ma Mode­b­log seit Jah­ren stest auf die bei­den zurück­grei­fen spricht nicht gera­de für deren Recher­che-Qua­li­tä­ten, ist die Blog­ger­land­schaft mei­nes Erach­tens doch an kom­pe­ten­ten Blogs stark gewach­sen. Und wo bit­te­schön blei­ben die Her­ren unter den Blog­gern: Siems Luckwaldt/nahtlosblog.de, Fabi­an Kölmel/hart-international.blogspot.com,
    Sven Barthel/hype-magazine.com und Horst/horston.de – um nur mal Eini­ge zu nennen!

Was ist Ihre Meinung dazu?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.