„Das geht vorbei“

„Passiert“ muss heute wegen Corona leider ausfallen. Stattdessen sprechen wir mit Trendforscherin Gundel Ekeldoort über die Folgen der Pandemie fürs Modebusiness.

Gundel Ekeldoort, lassen Sie uns über Corona sprechen…

Ich muss sagen, dass ich total genervt bin.

Das geht vielen so.

Ich meine nicht das Virus, sondern dass die Medien zurzeit nicht mehr mit mir, sondern nur noch mit diesen ganzen Virologen reden wollen. Dieser Professor Ukelele aus Halle und dieser Lockenkopf von der Berliner Charivari oder wie die alle heißen…

Naja, als Trendforscherin ist Corona halt auch nicht so Ihr Thema.

Das denken Sie! Tatsächlich haben Trends und Epidemien vieles gemeinsam. Beide entstehen irgendwo auf der Welt, entwickeln sich zunächst in einer kleinen und dann immer größeren Community und verbreiten sich schließlich global. Die einen durch Viren, die anderen viral. Influencer und Influenza unterscheiden sich nicht von ungefähr nur durch drei Buchstaben.

An Trends stirbt aber keiner.

Aber Hallo! Für eine Bottega-Tasche würde ich zurzeit töten. Ohne die Cassette Bag macht das Leben doch keinen Sinn, oder?

Jetzt aber mal im Ernst, Frau Ekeldoort! Was kommt mit Corona auf die Branche zu?

Ein Grippe-Plagiat „Made in China“, benannt nach einem mexikanischen Bier, das ohne Limettenschnitz keiner trinken mag. Also ich habe definitiv mehr Angst vor der Vogelgrippe.

Sie spielen die Gefahr herunter.

Natürlich nicht! Wir sollten alle Distanz halten. Aber das geht wie jeder Trend vorbei.

Bis dahin werden wir nicht zuletzt einen enormen wirtschaftlichen Flurschaden haben. Wenn Sie sehen, was gerade in Italien abgeht, dann kann einem für Deutschland doch Angst und Bange werden.

Die Fußgängerzonen sind schon vor Corona leerer geworden. Kaufen Sie Teamviewer-Aktien und ein Netflix-Abo!

Wer profitiert im Modemarkt?

Jogginghosenproduzenten und Hausschuhmacher. Mit Hamsterkäufen ist da allerdings kaum zu rechnen.

Finden Sie, dass die Politik richtig reagiert?

Der Spahn macht in seinen Anzügen jedenfalls eine gute Figur. Und die Kanzlerin hat das Thema vorgestern so tantig wegmoderiert wie 2015 die Flüchtlingskrise, 2009 die Finanzkrise oder 2002 den damaligen Fraktionschef Merz. Merkel ist das beste Sedativum gegen Covid-19. Super finde ich übrigens, dass die Krise Donald Trump jetzt als den Polit-Amateur dastehen lässt, der er ist. Das Virus wird er wie die fallenden Börsenkurse nicht aufhalten können, auch wenn er es bereits besiegt zu haben glaubte. Mit ein bisschen Glück ist der Spuk in den USA im Herbst vorbei. So hat alles sein Gutes.

Und wann läuft bei uns wieder alles normal?

Solche Forecasts kosten bei mir einen Tagessatz. Wo darf ich die Rechnung hinschicken?

******

Weitere Experten-Interviews auf Profashionals:

„Würde jemand Flatschflatschs kaufen?“

„Influencer sind die neuen Schaufensterfiguren“

„Natürlich ist die Mode nicht tot“

Exklusiv zur Fashion Week in Berlin: Miss Piggy im Interview

Leinwand der Eitelkeiten: Carine Roitfeld auf Zelluloid

Tom Fords Regie-Debut

******

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Auch freue ich mich über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde.

Profashionals ist auch in Instagram. Jetzt folgen: profashionals_live

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Eine Antwort auf „„Das geht vorbei“

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s