@GDI (1): Vom Konsumenten zum User

Quotes von der 67. Internationalen Handelstagung des GDI:

DSC01141

David Bosshart (GDI): „Digitalisierung heißt in erster Linie bessere Infrastruktur. Ohne analytische Basis nützt all das ‚emotionale Gemüse‘ im Laden nichts. Die Infrastruktur muss stimmen.“

dsc01148.jpg

Wie sieht der Laden der Zukunft aus? wurde Chris Sanderson, Co-Founder von The Future Laboratory, gefragt: „Es geht einfach darum, ein guter Retailer zu sein. Seinen Kunden zu kennen, ihm das passende Angebot zu machen, seine Erwartungen überzuerfüllen.“

dsc01167.jpg

Daniel Grieder (Tommy Hilfiger) hat den Store of the Future bereits eröffnet, in London an der Regent Street: „Ein Drittel ist klassisches Brick + Mortar Business. Ein Drittel ist voll digital. Ein Drittel ist soziales Umfeld und Aufenthaltsqualität. Es geht nicht um Umsatz pro Quadratmeter, sondern um Neuheiten und Überraschung pro Quadratmeter.“

dsc01218.jpg

Willy Oergel (Breuninger): „Unsere Häuser sind Plattformen. Sie müssen vom Point of Sale zum Point of Experience werden.“

DSC01300

Charlotte Kenny ist Head of Fan Services beim Fußballclub Arsenal: „Nichts schlägt das persönliche Erlebnis im Stadium.“

dsc01189.jpg

Eataly eröffnet am 15. November in Bologna FICO – eine Erlebniswelt rund um italienisches Essen. Mit über 40 Produktionsbetrieben, 200 Tieren, Obstgärten, einer riesigen Markthalle, etlichen Restaurants und einem riesigen Angebot an Workshops, Seminaren und Freizeitangeboten. „Das wird eine Degustation Italiens“, so Barbara Gherardi von Eataly.

dsc01227.jpg

Nick Brackenby hat mit Near St. eine App zur Online-Produktsuche im stationären Umfeld entwickelt: „Wir nutzen die Läden als Lager.“

DSC01308

Patrick Schrems-Moreira, Global Director Customer Experience bei Adidas: „Digital wird gehypt. Für uns ist das nur ein Enabler.“

******

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Auch freue ich mich über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit Januar 2012 Managing Partner der Personalberatung Hartmann Consultants

3 thoughts on “@GDI (1): Vom Konsumenten zum User

  1. Vielen Dank für den inspirierenden GDI-Einblick.
    Eatalys Konzept ist besonders spannend und voll im Zeitgeist um den Geschmacksnerv der Kunden zu treffen.
    Was ist nur eine „Degstation“?
    Liebe Grüße
    Silke Linsenmaier

  2. Danke!Sehr gute Zusammenfassung ;ich war auch dort ! Dass Service wichtiger wird als Ware!!! Na da dürfen wir uns ganz schön anstrengen 💫GDI🔝

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s