Bruno Pieters ist überzeugt: „Totale Transparenz wird eines Tages Pflicht sein“

„Wenn Du es jetzt nicht tust, wirst Du dazu gezwungen werden. Die Leute, die daran zweifeln, sind dieselben, die früher geglaubt haben, Frauen hätten nicht das Recht zu wählen oder Schwule hätten nicht das Recht zu heiraten. Ein Geheimnis zu kaufen wird schon bald ein absurdes Konzept sein. Luxus darf kein Rätsel sein.“  

Der Honest-By-Macher und frühere Art Director von Hugo Boss in einem interessanten Beitrag von Robb Young für BoF, in dem es zudem um die Transparenz-Initiativen von Nike und Nudie geht.

Bitte lesen Sie dazu auch:

Bruno Pieters setzt auf hundertprozentige Transparenz. Und eine neue Benchmark für Nachhaltigkeit in der Mode

Jil Dumain zeigt, wie vorbildlich Patagonia für Transparenz in Sachen Nachhaltigkeit sorgt

*****

Wenn Sie Profashionals regelmäßig lesen und gut finden, freue ich mich über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit Januar 2012 Managing Partner der Personalberatung Hartmann Consultants

One thought on “Bruno Pieters ist überzeugt: „Totale Transparenz wird eines Tages Pflicht sein“

  1. sehe ich genauso. die zeit der pr-story ist vorbei – hoffentlich kommt das nicht zu spät z.b. für traditionsmanufakturen, deren dienste im zuge der globalisierung des luxusmarktes immer weniger benötigt wurden.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s