Sind 500 Woolworth-Häuser nicht ein vermessenes Ziel, Karl-Erivan Haub?

“Wool­worth litt unter jahr­zehn­te­lan­gem Miss­ma­nage­ment. Nichts gegen Finanz­in­ves­to­ren. Aber es ist schon ein Unter­schied, ob sie mit Geld umge­hen oder mit Ware. Wir glau­ben, dass wir die­ses Unter­neh­men wie­der­be­le­ben kön­nen.” 

Der Ten­gel­mann-Mit­in­ha­ber, der gemein­sam mit Kik-Chef Ste­fan Hei­nig Wool­worth über­nom­men hat, ver­gan­ge­ne Woche auf der Katag-Chef­ta­gung in Bie­le­feld 

Schlagworte:, ,