@Rom: Best of World Department Store Forum 2015

DSC07278

Für Pao­lo De Cesa­re (CEO von Prin­temps, Frank­reich) sind Waren­häu­ser “Monu­men­te des Kom­mer­zes”: “Sind wir am Ende? Abso­lut Nein! Es geht nicht mehr dar­um, Men­gen zu ver­kau­fen. Son­dern Erleb­nis­se zu ermög­li­chen und Part­ner­schaf­ten und emo­tio­na­le Ver­bin­dun­gen zu den Kun­den zu schaffen.”

DSC07254

Vit­to­rio Radi­ce (Vice Chair­man von La Rinascen­te, Ita­li­en): “Wir ver­kau­fen den Kun­den kei­ne Pro­duk­te, son­dern Sou­ve­nirs. Andenken an den Moment, den sie bei uns ver­bracht haben.”

DSC07269

Natha­lie Remy (McK­in­sey & Com­pa­ny, Frank­reich): “Waren­häu­ser soll­ten nicht ein Haus der Mar­ken, son­dern selbst Mar­ke sein.”

DSC07209

Patri­ce Wag­ner (Chair­man & CEO von Group Bon Mar­ché, Frank­reich) prä­sen­tiert sein Sor­ti­ment nach The­men, nicht nach Mar­ken: “Wir arbei­ten wie im 19. Jahr­hun­dert”, so der Ex-KadeWe-Chef augenzwinkernd.

DSC07129

Ste­fa­no Beral­do (CEO von OVS, Ita­li­en) stell­te das neue Coin-Flagship “Excel­si­or” vor: “Ich mag kei­ne Con­cept Stores. Ich mag Geschäf­te, die Geld verdienen.”

DSC07183

Bien­ve­n­i­do V Tan­to­co (Pre­si­dent von Rustan, Phil­ip­pi­nen) lei­te­te ein Panel zum The­ma Food: “Eine star­ke Lebens­mit­tel­ab­tei­lung ist die bes­te Mög­lich­keit, die Kun­den emo­tio­nal anzu­spre­chen und zu binden.”

DSC07190

Oscar Fari­net­ti (Grün­der von Eata­ly, Ita­li­en) will mit sei­nen Eata­ly-Märk­ten eines Tages in allen Län­dern der Erde ver­tre­ten sein: “Die ita­lie­ni­sche Essens­kul­tur ist per­fekt dafür.”

DSC07212

Paul Bring­mann (Grün­der von LaPlace, Nie­der­lan­de) betreibt welt­weit über 250 Restau­rants: “Denkt zuerst an die Gäs­te, und erst danach ans Geschäft! Umsatz kann gemacht wer­den, Gäs­te nicht. ”

DSC07240

Simo­ne Domi­ni­ci (Gene­ral Mana­ger von Coin, Ita­ly) plä­diert für Erleb­nis­han­del: “Wir fra­gen die Kun­den zu oft, was sie wol­len. Sie müs­sen bei uns aber fin­den, was sie nicht erwar­tet haben.”

DSC07230

Mar­co Capel­lo (Chair­man von Liber­ty, Groß­bri­tan­ni­en): “Es wird im Han­del viel über die Kun­den gere­det. Aber es gibt nur weni­ge, die die Kun­den verstehen.”

DSC07141

John Tal­bott (Kel­ley School of Busi­ness, USA) sprach über die Kun­den von mor­gen: “Die Kun­den wol­len heu­te nicht Ziel, son­dern Teil einer Mar­ke sein.”

DSC07177

Nick Hayek (CEO der Swatch Group, Schweiz): “Du brauchst kein Image, son­dern eine Message.”

DSC07147

Archi­tekt Mas­si­mi­lia­no Fuk­sas (Stu­dio Fuk­sas, Ita­li­en) hat u.a. MyZeil in Frank­furt gebaut: “Ich mag kei­ne Waren­häu­ser. Ich mag kei­ne Ein­kaufs­zen­tren. Ich mag kein Shop­ping. Aber mei­ne Frau liebt es.”

DSC07150

Ste­phen Sea­ley (Mana­ging Direc­tor von Brown Tho­mas, Irland) erklär­te, wie sein Unter­neh­men die Irland-Kri­se als Sie­ger über­stan­den hat: “Die Tech­no­lo­gie hat uns gehol­fen. Aber es waren die Mit­ar­bei­ter, die den Erfolg machten.”

DSC07170

Harald Wes­ter (CEO von Mase­ra­ti, Ita­li­en): “Die deut­schen Pre­mi­um-Her­stel­ler machen einen tol­len Job. Aber man kann sich mit deren Autos nicht mehr unter­schei­den. Hier liegt die Chan­ce für Mase­ra­ti. Wirk­li­cher Luxus macht sich stets rar.”

DSC07234

Wil­bert San­chez (Tho­reau Capi­tal, Bra­si­li­en): “Wir brau­chen mehr Erfah­rung von außer­halb des Business’.”

DSC07135

Unter­neh­mens­be­ra­ter Ajaz Ahmed (AKQA, Groß­bri­tan­ni­en) ermun­ter­te die Unter­neh­men, neue Wege zu gehen: “Inno­va­tio­nen sind Expe­ri­men­te mit unge­wis­sem Aus­gang. Aber das Resul­tat die­ser Expe­ri­men­te sind meist Mit­ar­bei­ter, die bes­se­re Ent­schei­dun­gen tref­fen. Und bes­se­re Ent­schei­dun­gen füh­ren zu höhe­ren Gewinnen.”

DSC07139

Ian Moir (CEO von Wool­worths, Süd­afri­ka) zitier­te Manage­ment-Guru Mar­shall Golds­mith: “Was dich bis hier­her gebracht hat, bringt dich nicht unbe­dingt weiter.”

DSC07216

BS Nagesh (Vice Chair­man von Shop­pers Stop, Indi­en): “Alle reden immer nur über ihre Erfol­ge. Wir soll­ten mal eine Kon­fe­renz machen zum The­ma: ‘Die Feh­ler mei­nes Lebens’.”

******

Wenn Sie kei­ne Pro­fa­shio­nals-Bei­trä­ge ver­pas­sen wol­len, emp­feh­le ich Ihnen, ein Update ein­zu­rich­ten. Ein­fach rechts oben E‑Mail-Adres­se ein­ge­ben, „Jetzt abon­nie­ren“ ankli­cken und kurz bestä­ti­gen. Auch freue ich mich über eine Wei­ter­emp­feh­lung an Kol­le­gen und Freunde.

Schlagworte: