Annabelle homann lanius e

Annabelle Homann

In Markiert zeigen Modeprofis Haltung. Heute mit Annabelle Homann von Lanius.

Mode ist für mich….. eine Mög­lich­keit die Welt zu ver­än­dern, da die Tex­til­in­dus­trie der zweit­größ­te Ver­schmut­zer unse­rer Erde ist.

Frau­en müs­sen.…. gar nichts und kön­nen alles.

Ohne Geld.…. wür­den die Men­schen sich mehr helfen.

Ich träu­me manch­mal davon, dass.…. man nichts mehr machen muss, son­dern nur noch möchte.

Was ich über­haupt nicht lei­den kann,….. ist Ungerechtigkeit.

Das wür­de ich ger­ne ver­ges­sen: …… dass Trump Prä­si­dent war.

Ohne Inter­net.…. wüss­te ich nicht, wie ich mei­ne Bache­lor­ar­beit geschrie­ben hätte.

Mei­ne Play­list…. mit mei­nen Lieb­lings­lie­dern aus den 90ern lässt mich in die unbe­schwer­te Zeit der Kind­heit zurück gehen.

Mein Job….. gibt mir Frei­heit, die Mög­lich­keit mich krea­tiv aus­zu­le­ben und viel zu bewegen.

Am bes­ten bin ich, wenn….. ich mor­gens Yoga gemacht, hei­ßes Was­ser getrun­ken und gefrüh­stückt habe.

Chefs soll­ten….. Ver­trau­en schenken.

Der schöns­te Ort der Welt ist..… da wo mei­ne Lieb­lings­men­schen sind.

In Zukunft….. möch­te ich wie­der in einer Welt leben, in der man sich umarmt und Fes­te feiert.

Anna­bel­le Homann (28) ist seit sie­ben Jah­ren bei LANIUS tätig, zuletzt als Head of Mar­ke­ting. Seit Ende 2020 ist sie in der Geschäfts­lei­tung. Mit Homann tritt die zwei­te Genera­ti­on in die Unter­neh­mens­füh­rung ein: Sie ist die Toch­ter von Clau­dia Lani­us, Grün­de­rin, CEO und Desi­gne­rin des Fair Fashion-Labels.

 

Schlagworte: