Empt pr bit srgb x

Kein Aprilscherz – ich mach was Neues!

Empt pr bit srgb x

Seit über vier Jah­ren hel­fe ich nun Pro­fis in für sie pas­sen­de Posi­tio­nen. Nach mei­nem ers­ten Leben bei der Tex­til­Wirt­schaft habe ich die Bran­che so noch ein­mal von einer ande­ren Sei­te ken­nen­ge­lernt. Mein Wis­sen und mein Netz­werk habe ich in die­ser Zeit sehr erwei­tern und ver­tie­fen kön­nen. Was hoch­span­nend war. Und ist.

Ende März bin ich nun als geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter bei Hart­mann Con­sul­tants aus­ge­stie­gen. Seit heu­te mache ich mein eige­nes Ding. Ich habe die Firma

Suits logo mittel

getauft. Das ist bei unse­rer spe­zi­el­len Aus­rich­tung nicht nur mehr­deu­tig, son­dern durch­aus pro­gram­ma­tisch gemeint.

Kan­di­da­ten zu suchen ist in Zei­ten von Social Media in ers­ter Linie Fleiss­ar­beit, die­se ver­trau­ens­voll zu beglei­ten und Pro­jek­te zuver­läs­sig abzu­wi­ckeln letzt­lich eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Die wirk­li­che Kunst liegt in der rich­ti­gen Anspra­che von rele­van­ten Kan­di­da­ten. In der glaub­wür­di­gen, weil neu­tra­len Ver­mitt­lung von Anfor­de­run­gen und Rah­men­be­din­gun­gen, wie sie sich im Kon­text der jewei­li­gen Unter­neh­mens- und gene­rel­len Markt­ent­wick­lung stel­len. In der kom­pe­ten­ten Beur­tei­lung, die nicht nur Fach­wis­sen und Berufs­er­fah­rung ein­be­zieht und geeig­ne­te Tools nutzt, son­dern auch die kul­tu­rel­le Pas­sung sieht.

All dies setzt Spe­zia­lis­ten­wis­sen und Bran­chen­ver­ständ­nis vor­aus. Was nicht jeder hat. Und was ich mit mei­nem Team wei­ter kul­ti­vie­ren wer­de. Alex­an­der Ebert koor­di­niert wei­ter­hin unse­ren Rese­arch. Mit Inga Empt ver­stärkt uns ein Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­fi. Ste­fan Tran bringt Living- und Retail-Exper­ti­se ein. Unse­re her­vor­ra­gen­de Auf­trags­la­ge erlaubt uns, in den nächs­ten Wochen wei­te­re Kol­le­gen ein­zu­stel­len. Ein paar inno­va­ti­ve Ideen haben wir über­dies. Die­se wer­den wir in den nächs­ten Mona­ten umsetzen.

Dane­ben wer­de ich hof­fent­lich die Zeit fin­den, wei­ter­hin für Pro­fa­shio­nals in die Tas­ten zu grei­fen. Ach was – ich wer­de mir die Zeit neh­men. Dafür macht es dann doch zuviel Spaß.

Blei­ben Sie mir verbunden!

Herz­lichst

Jür­gen Müller

Schlagworte: