Passiert large

Nachfolger in Halle und Burladingen. Und vielleicht in Essen und bei GNTM.

X

Nach­fol­ger in Hal­le: Ger­hard Weber will den Vor­stands­vor­sitz der Ger­ry Weber AG im Okto­ber 2014 abge­ben. Im Dop­pel­in­ter­view mit dem Mana­ger-Maga­zin erläu­tert er gemein­sam mit Sohn Ralf wie man sich die künf­ti­ge Füh­rungs-Kon­stel­la­ti­on in Hal­le vor­zu­stel­len hat. Die Kurz­ver­si­on: Ger­hard Weber fühlt sich fit („da müs­sen die Jun­gen sehen, dass sie mit­kom­men“), es soll kei­nen neu­en star­ken Mann geben, son­dern drei Gleich­be­rech­tig­te, und auf den Auf­sichts­rats­vor­sitz hat Weber kei­ne Lust, wer war das bis­lang doch gleich? Fazit: Weber ver­zich­tet auf Pos­ten und behält das Sagen.

+++++

Nach­fol­ger in Bur­la­din­gen wird Wolf­gang Grupp wer­den, wenn es nach Wolf­gang Grupp (71) geht. Wolf­gang Juni­or (22) wur­de jetzt von sei­nem Vater aufs Tri­gema-Schild geho­ben. Gemein­sam mit Schwes­ter Boni­ta (23) steigt er nach dem Stu­di­um ins väter­li­che Unter­neh­men ein. Das die­se Woche übri­gens von Ursu­la von der Ley­en besucht wur­de. Er sei kei­nes­falls ein “Sozi­als­äus­ler“, son­dern ein “knall­har­ter Geld­ver­die­ner” und “Kapi­ta­list”, beschied Grupp Seni­or der Sozi­al­mi­nis­te­rin. “Da haben sie recht”, bestä­tig­te von der Ley­en. Ant­wort Grupp: “Das sagt jeder, wenn er eine Wei­le mit mir gespro­chen hat.”

+++++

Nach­fol­ger in Essen? Die TW spe­ku­liert, Nico­las Berg­gru­en ver­han­de­le über einen Kar­stadt-Ver­kauf. Dass sich der smar­te Inves­tor sein Waren­haus-Enga­ge­ment anders vor­ge­stellt hat, hat er ja schon durch­bli­cken las­sen. Er hat mit Sicher­heit nicht nur die Pro­ble­me, son­dern auch die Nega­tiv-Pres­se unter­schätzt. Loh­nen wür­de sich ein Kar­stadt-Ver­kauf in jedem Fall, Berg­gru­en hat bis­her schon mehr Geld aus Essen abge­zo­gen als inves­tiert. Sein Gesicht könn­te er zudem wah­ren – er wol­le Kar­stadt nicht zer­schla­gen, hat er immer wie­der betont. Das kann ja dann der Über­neh­mer übernehmen.

+++++

Nach­fol­ger von Tho­mas Rath bei Germany’s Next Top­mo­del soll Wolf­gang Joop wer­den, mel­de­ten die Medi­en ganz auf­ge­regt die­se Woche. Der demen­tier­te: „Ich habe schon genug zu tun.“ Tho­mas Rath schießt trotz­dem einen Gift­pfeil ab: „Die meis­ten GNTM-Zuschau­er wer­den Wolf­gang Joop nicht ken­nen, weil sie zu jung sind.” Die Aus­leuch­tung hät­te die Regie jeden­falls vor eine grö­ße­re Her­aus­for­de­rung gestellt.

*****

Wenn Sie kei­ne Pro­fa­shio­nals-Bei­trä­ge ver­pas­sen wol­len, emp­feh­le ich Ihnen, ein Update ein­zu­rich­ten. Ein­fach rechts oben E‑Mail-Adres­se ein­ge­ben, „Jetzt abon­nie­ren“ ankli­cken und kurz bestä­ti­gen. Auch freue ich mich über eine Wei­ter­emp­feh­lung an Kol­le­gen und Freunde.