Oliver Pabst

Bei “Markiert” zeigen Mode-Profis Haltung. Heute mit Oliver Pabst, Vorstand bei Bogner.

Mode ist für mich.… Freu­de, Beloh­nung und ein Teil mei­nes Lebens.

Frau­en müs­sen… gar nichts!

Ein rich­ti­ger Mann….. kann Schwä­che zulassen.

Die Jugend von heu­te ist.…. Inspi­ra­ti­on und oft­mals schon “sehr weit und zu schnell”.

Sex oder Golf?.…. kommt auf den Platz an.

Ohne Geld.…. nimmt Krea­ti­vi­tät zu.

Wenn ich in den Spie­gel schaue, dann sehe ich….. einen zufrie­de­nen, meist unra­sier­ten Menschen.

Ich träu­me manch­mal davon, dass.…. ich mit einem ein­mo­to­ri­gen Flug­zeug die Welt bereise.

Was ich über­haupt nicht lei­den kann,….. ist schlech­tes Essen.

Wenn ich noch ein­mal ganz von vor­ne anfan­gen könn­te, dann….. wür­de ich vie­les gleich machen, weni­ges anders!

Was ich mag….. Son­nen­schein auf dem Rücken

Was mich nervt…. Pessimismus.

Mein größ­ter Tri­umph war….. das 1:0 in einem Halb­fi­na­le der deut­schen Jugend-Hockey-Meisterschaft.

Mein größ­ter Feh­ler ist….. sag ich nicht.

Ohne Inter­net.….geht nicht.

Am liebs­ten kau­fe ich.…. Schuhe.

Das bes­te deut­sche Mode­ge­schäft ist….. Mur­ku­dis in Berlin.

Mein Job.…. ist eine Freude.

Am bes­ten bin ich, wenn….. ich unbe­kann­tes Ter­rain betrete.

Chefs soll­ten….. zuhö­ren und füh­ren können

Als Bun­des­kanz­ler….. no way.

Am meis­ten bewun­de­re ich….. Muham­mad Ali als Kämp­fer, Künst­ler und Selbstvermarkter.

Der schöns­te Ort der Welt ist..…ver­ra­te ich nicht.

Wenn ich mir einen Satz täto­wie­ren soll­te, dann fol­gen­den: …. no way.

Für.…. den Käse­ku­chen mei­ner Mut­ter .….wer­de ich schwach.

Mit 17 woll­te ich….. die Welt bereisen.

In Zukunft.…. wer­de ich wie­der mehr Zeit mit mei­ner Fami­lie und mei­nen Freun­den verbringen.

Schlagworte: