Genauso haben wir uns das vorgestellt, Donatella und Margareta!

Höchst­per­sön­lich legen die bei­den Hand an und ver­pas­sen der gemein­sa­men Kol­lek­ti­on den letz­ten Schliff. Genau­so muss es gewe­sen sein. Viel­leicht näht Mar­ga­re­ta van den Bosch aber auch gera­de einen abge­fal­le­nen Knopf an. Das soll bei H&M‑Ware ja gele­gent­lich vor­kom­men. Und Dona­tel­la Ver­sace kann vor Erschöp­fung nicht mehr ste­hen – die High Heels, die Diä­ten, das Sili­kon. Irri­tie­rend die bei­den Models: wäh­rend die eine vor Schreck erstarrt scheint, wirkt die ande­re selt­sam ent­rückt. Ob sie von Lan­vin träumt? Genia­le Ver­kaufs­idee: Beim Kauf von einem Paar Schu­he gibt’s einen drit­ten gra­tis dazu. Wir freu’n uns drauf: Am 17.  Novem­ber geht “Ver­sace for H&M” in 300 Läden sowie online an den Start.

Bit­te lesen Sie dazu auch:

Zehn Vor­schlä­ge für die nächs­te H&M‑Designerkooperation

Heu­te Nacht: Mil­lio­nen Frau­en freu­en sich auf Lan­vin bei H&M

Exklu­siv! Pro­fa­shio­nals ent­hüllt die Iden­ti­tät des H&M‑Designers

Schlagworte:,