Was ist die Hauptstadt der Dessous? Claudia Kleinert will’s wissen.

Auf Ber­lin wür­de der inter­es­sier­te Laie von allein aller­dings nicht kom­men. Die Fran­zo­sen waren mit “Des­sous” nicht umsonst begriffs­bil­dend. Auch die Pro­fis fah­ren bekannt­lich bevor­zugt nach Paris. Wes­halb diver­se Ver­su­che, im Wind­schat­ten der Fashion Week in Ber­lin auch eine Wäsche­mes­se zu instal­lie­ren, geschei­tert sind. Kom­men alle Des­sous aus Frank­reich? Nein! Eine unbeug­sa­me Ber­li­ner Ein­zel­händ­le­rin hört nicht auf, dem Vor­ur­teil Wider­stand zu leis­ten. Clau­dia Klei­nert betreibt zwar nur einen klei­nen Laden in der Rosa-Luxem­burg-Stra­ße. Aber sie macht gro­ße Wer­bung, wie sie mehr­fach unter Beweis gestellt hat. Das mitt­ler­wei­le recht schwung­vol­le Who­le­sa­le Busi­ness möch­te ich im übri­gen nicht unter­schla­gen, und auch den Web­shop natür­lich nicht.

Für den aktu­el­len Blush-Spot schickt Klei­nerts Agen­tur Glow ein Model in die Höh­le des Löwen. “Par­don Paris!” ent­schul­digt sie sich am Anfang noch. Am Ende sind defi­ni­tiv “all eyes on Berlin”.

 Bit­te lesen Sie dazu auch:

War­um lau­schen, wenn man auch zuschau­en kann?

Schlagworte: