Tadashi Yanai will Lifewear anbieten, nicht Fast Fashion

“Uniqlo ist kein Modeunternehmen, sondern ein Technologieunternehmen”

Vikra Ale­xei Kan­s­a­ra zitiert den Uni­q­lo-Grün­der in sei­nem Bei­trag für BoF, der den zeit­ge­mä­ßen Ansatz des japa­ni­schen Filia­lis­ten deut­lich macht. Euro­pa-Chef Berndt Haupt­korn sekun­diert: “Wir ent­wi­ckeln unse­re Beklei­dung nicht mit einem vagen Mode-Trend im Hin­ter­kopf, son­dern haben die tat­säch­li­chen Bedürf­nis­se der Men­schen und deren Leben im Blick. (…) Tech­no­lo­gie ist der Schlüs­sel zu unse­rer Mar­ke, bei der es um Qua­li­tät, Inno­va­ti­on und die Ver­bes­se­rung des Lebens geht. Mode allein zahlt auf die­se Zie­le nicht ein.”

Bit­te lesen Sie dazu auch:

Tada­shi Yanai spen­det 1 Mil­li­ar­de Yen für die Katastrophen-Opfer

Jil San­der über Billigmode

*****

Wenn Sie kei­ne Pro­fa­shio­nals-Bei­trä­ge ver­pas­sen wol­len, emp­feh­le ich Ihnen, ein Update ein­zu­rich­ten. Ein­fach rechts oben E‑Mail-Adres­se ein­ge­ben, „Jetzt abon­nie­ren“ ankli­cken und kurz bestä­ti­gen.

Schlagworte: