“Ich denke nicht, dass irgendwer noch eine weitere Modenschau braucht”, sagt Tomas Maier

“Genau genommen brauchen wir sogar weniger! Es gibt zu viel Nonsens auf den Laufstegen. Zu viel Mittelmaß. Manches verdient keine Show. Man muss den Journalisten und Einkäufern nicht noch mehr Zeit rauben.”

Der Bot­te­ga Vene­ta-Chef­krea­ti­ve im Inter­view mit Mar­co Rechen­berg für die aktu­el­le GQ Style. Mai­er sieht sich die Schau­en nicht mal mehr auf dem Rech­ner an. “Für mich sind sie mehr Turn-off als Turn-on.” Wenn man als Desi­gner mal sei­nen Weg gefun­den habe, gebe es ande­re Din­ge, die inspi­rie­ren: der Besuch einer Gale­rie oder eines Muse­ums. “Ich mag es roh und nicht vor­ge­kocht. Ich möch­te mir kei­ne Sachen anschau­en, die schon von jemand ande­rem ver­ar­bei­tet wurden.”

Schlagworte: