“Ergonomie hat mich noch nie interessiert”, sagt Christian Louboutin

“Männer, die für Frauen entwerfen, denken abstrakter als Frauen, die Damenmode entwerfen. Sie sind nicht so befangen wie Frauen, die automatisch auch immer darauf achten: Wie fühlt sich das an auf der Haut, ist es auch bequem? Männer verschwenden keinen Gedanken daran und können so ungestört in ihre ästhetische Traumwelt flüchten. Vielleicht ein Vorteil. (…) Was einem Mann als unerträglich erscheint, ist für eine Frau vielleicht nur ein kleines Drücken. So ein kleiner Schmerz erinnert einen ja auch immer daran, wie wichtig es ist, Haltung zu bewahren.”

Der Schuh-Macher im Inter­view mit Tho­mas Bärntha­ler für das heu­ti­ge SZ-Magazin

Schlagworte:
Das könnte Sie auch interessieren:

3 Antworten zu ““Ergonomie hat mich noch nie interessiert”, sagt Christian Louboutin

  1. Seit wann inter­es­siert die Män­ner nicht die Ergo­no­mie? …der Frau, der Motor­hau­be, des Rasen­mä­hers, der Zigar­re, des Handy´s, der Harley…und dann soll­te “sie” auch noch anschmieg­sam, geräusch­los, wohl­rie­chend, schmei­chelnd und schnur­rend sein…Aber die Ergo­no­mie für die Frau ist eben eine Ande­re. Aber trotz­dem lie­ben wir sie, die Labou­tins, und füh­len uns mit ihnen so “ergo­no­misch” wie die Träu­me eine Man­nes. Auf das wir hof­fen, dass Herr Labou­tin die sen­si­blen Gefüh­le einer Frau nicht unter­schätzt, denn wer sie nicht ehrt, wird schnell ver­schmäht. Wir Frau­en bewah­ren gern die Hal­tung, aber nicht um jeden Preis.

  2. Lou­bou­tins Aus­füh­run­gen lässt sich gut und ger­ne Coco Cha­nels Anti-The­se ent­ge­gen­hal­ten, als sie gegen ihre Wider­sa­cher von Poiret bis Dior wet­ter­te. Das klang in etwa so: Die­se Män­ner, alles Igno­ran­ten: Schwu­le, die uns Frau­en sagen wol­len, wie wir uns anzu­zie­hen haben…

Was ist Ihre Meinung dazu?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.