Dries van Notens Wort zum Dienstag

Was mich zum Schaffen antreibt, ist die Schönheit. Dafür gibt es keine Anweisungen, keine Diktate, die man beachten muss. Seit fast vierzig Jahren versuche ich, ein Vokabular zu entwickeln. Dann sind es die Menschen, die die Kleidung tragen, die sie zu ihrer eigenen machen, die die Sätze schreiben. Es beginnt jedes Mal mit Worten und Bildern, die zu Schnitten werden. Aber am Ende ist es der Stoff, der wirklich alles bestimmt – das Material bestimmt die Formen.

Der Desi­gner im Inter­view mit Lau­rence Benaïm für BoF (Pay­wall). Heu­te beginnt die Munich Fabric Start.

Schlagworte: