„Läden müssen gut zu ihren Kunden sein“, sagen Karl und Klaus Schwitzke

kalr_und_klaus_schwitzke

„Mit der Selbstbedienungskultur haben wir das Lager auf die Fläche geholt. Was nun passiert, ist der Transfer dieser Logik ins Internet. Stationärer Handel, der seine Kunden auch in Zukunft noch begeistern will, braucht natürlich sehr viel mehr.“ 

Die beiden Store Designer im Interview mit Michael Werner für die aktuelle TW. Schwitzke & Partner feiern aktuell ihr 25jähriges Bestehen. Gestern landete die „Festschrift“ auf dem Schreibtisch. Aus dem kleinen Düsseldorfer Architekturbüro haben die Brüder einen internationalen Player mit 200 Mitarbeitern, 57 Millionen Jahresumsatz und Standorten in Düsseldorf, Berlin, Dubai, Krakau und Paris gemacht. Gratulation!

Bitte lesen Sie dazu auch: Das neue Store Design von Esprit – Karl Schwitzke ist skeptisch

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Eine Antwort auf „„Läden müssen gut zu ihren Kunden sein“, sagen Karl und Klaus Schwitzke

  1. Ich finde einen Verweis auf eine aktuelle Berichterstattung mit gutem Retail Design sehr wertvoll, unglücklicherweise verweist der Link im Blog auf einen alten Artikel aus 2010.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s