100 gute Gründe, die Fashion Week zu besuchen

Wegen der anderen. Der Kunden. Der Lieferanten. Der Mitbewerber. Der Medien. Kontakte pflegen. Kontakte machen. Wegen der Trends. Der Neuigkeiten.

Weil die Hauptstadt der BRD mehr Sex hat als die Hauptstadt von NRW. Und Florenz nicht alles ist. Paris und Kopenhagen auch nicht. Amsterdam und London sowieso. Und Mailand und New York was ganz anderes.

Zum Schauen. Zum Vergleichen. Zum Selektieren. Zum Ordern. Zum Zeigen. Zum Werben. Zum Verkaufen. Zum Schreiben. Zum Bloggen. Zum Fotografieren. Zum Fotografieren lassen.

Smalltalk bei Vogue. Auf einen Drink in die Harper’s Bazaar Bar im Bikini. Grüßgott bei Burda. Shakehands bei Brand Media. Frühstücken mit der Gala. Am Montag bei der Zeit vorbeischauen. Und am Donnerstag gleich nochmal.

Zu den Zalando Blogger Awards am 8. Juli. Zur Stylight Blogger Conference am 9. Juli. Zum Fashion Blogger Cafe von Styleranking am 11. Juli.

Zur ersten TW-Trendinfo auf der Panorama. Zur Premiere der Clubwear-Messe Londonedge am Potsdamer Platz. Zur ersten Show von Sheego bei der Curvy is Sexy. Clemens en August erstmals auf dem Laufsteg sehen. Den ersten deutschen Denham-Store miteröffnen.

Zur „Fashion Germany“-Buchvorstellung bei The Corner. Zur Bowie-Austellung im Martin-Gropius-Bau. Zu Helmut Newton und Alice Springs im Museum für Fotografie. Zum Public Viewing am Brandenburger Tor. Oder im Luna Park auf der Bread & Butter.

„Important Secrets“ erfahren bei der Michalsky Stylenite. Rita Ora singen hören. Skateboardfahren auf der Bright. Japan Denim shoppen beim Inazuma Festival in Tempelhof. Patrick Mohrs neue Reebok-Schuhe kaufen. Storecheck in Mitte. Flanieren am Kudamm. Staunen im Bikini. Inspizieren der (wahrscheinlich) neueröffneten „Mall of Berlin“. Mit der Faust in der Tasche zum neuen Primark am Alex. Wegen Murkudis. Und 14oz. Und Voo. Und Apartment. Und der unzähligen anderen spannenden Läden, die es in der ganzen Stadt zu entdecken gibt.

Wegen der Mädchen in Mitte. Und der Jungs in Kreuz- und Schöneberg.

Zum Dumplings-Auslutschen zu Dr. To‘s. Wegen der Steaks im Grill Royal. Und des Schnitzels im Borchardt. Und noch eines mit Liganova. Wenigstens zweimal im Jahr ins Berghain. Wegen des Ausblicks im Neni. Und des noch spektakuläreren Views ins neue House of Weekend. Zum Fußballgucken mit Set auf dem Soho House-Rooftop.

Zum Feiern. Am Vorabend bei Dandy Diary. Beim Cocktail von Hartmann Consultants im Ellington. Beim Fashion Week-Auftakt mit der Grazia. Oder beim Bread & Butter-Opening. 25 Jahre AMD. Mit Premium & Friends. Bei den Panorama-Parties. Und in den zahllosen Clubs, in denen man keine Mode-Profis und trotzdem interessante Menschen trifft.

Wegen des roten Teppichs im Eisstadion, dem neuen Cool Spot. Zum Promis sichten auf Kosten von Mercedes-Benz. Und Models. Neue Gesichter. Neue Ideen. Talente entdecken beim Vogue Salon. Und beim Africa Fashion Day. P&Cs Designer for Tomorrow kennenlernen. Ein Autogramm von Tommy Hilfiger ergattern. Und eines von Tilda Swinton bei der MBFW-Vernissage. Und dort gleich noch eins von Haider Ackermann.

Zwecks Motivation. Mitfahren dürfen. Mitreden dürfen.

Zwecks Selbstbestätigung: In der Frontrow. Auf der Guestlist. Als Soho House-Member. Am Tempelhof-Einlass. Wichtig sein.

Dabei sein.

******

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Auch freue ich mich über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde.

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

3 Antworten auf „100 gute Gründe, die Fashion Week zu besuchen

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s