Düsseldorf: Breuninger ist da

x8

Schlendert man dieser Tage die Königallee in Richtung Kö-Bogen, dann sieht man zuallererst: P&C. Ein selbstbewußter Typ, der lässig lächelnd an einen Bauzaun lehnt, auf einem Großflächenplakat, das die ganze Breite des Kö-Grabens einnimmt. Der Platzhirsch begrüßt den Herausforderer in der ganzen Stadt – die Düsseldorfer Plakatflächen hat P&C schon mal für sich reserviert. Mit den Kunden dürfte das nicht ganz so einfach werden.

Viel ist im Vorfeld geschrieben worden über den „Kampf der Giganten“ am Rhein. Breuninger wird dem Marktführer P&C fraglos Umsatz abnehmen, vor allem in den nächsten Monaten. Ob die Stuttgarter ihre angesichts des massiven Invests sicherlich ambitionierten Ziele erreichen werden, ist aber keineswegs ausgemacht. Diese Erfahrung musste P&C in Stuttgart machen (gegen Breuninger). Das ging Breuninger in Nürnberg so (gegen Wöhrl). Und das war in Mannheim bei P&C vs. Engelhorn nicht anders. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass das Aufeinanderprallen am Ende zwei latent Unzufriedene hinterlässt. Die sich bestenfalls arrangieren; schlimmstenfalls werden sie sich gegenseitig die Preise um die Ohren hauen. Und 200 Meter die Schadowstraße hinunter lachen sie sich bei Primark ins Fäustchen.

Doch zunächst mal hat Breuninger in Düsseldorf ein bemerkenswertes Haus hingestellt. Nicht mehr und nicht weniger konnte man von den Schwaben erwarten. Premium in Sortiment und Auftritt. Architektonisch von außen beeindruckend. Innen ansprechend, ohne überkandidelt zu wirken. Profiliert durch eine hochwertige Parfümerie, durch 1a-Gastronomie und eine Riesen-Schuh- und Accessoires-Auswahl. Mit der 1000 m² großen Damenschuh-Abteilung im UG und der Designermode-Etage ganz oben empfiehlt man sich als Shopping Destination für die Kö-Kundin. Und der Gatte muss auch nicht mehr nach Sylt jetten, wenn er sich in der Sansibar betrinken möchte.

Nebenbei bemerkt führen die Schwaben vor, wie ein zeitgemäßes Großstadt-Warenhaus heute aussehen kann. Die Betriebsform hat ja angeblich keine Zukunft. Wahrscheinlich spricht Breuninger deshalb lieber von „Department Store“.

Kommunikativ gerieren sich die Schwaben seit Monaten als die eigentlichen Düsseldorfer. Breuninger unterstützt die Fortuna, es gibt Kooperationen mit dem NRW Forum und aktuell der Kunstsammlung NRW, mit der Deutschen Oper am Rhein sowie der Tonhalle. Zum Opening-Event am Mittwoch kamen neben viel Lokalprominenz und den üblichen Moderatoren auch hunderte Wettbewerber – ein paar Einzelhändler von Schadowstraße und Kö und die Breuninger-Lieferanten, die ja fast allesamt eigene Läden in der Nachbarschaft betreiben. Einen Gutteil der zahlreich vertretenen Medienvertreter ließ man nicht zum VIP-Empfang, aus feuerpolizeilichen Gründen. Zum Trost durften die Journalisten im Untergeschoss eine etwas in die Jahre gekommene Brooke Shields interviewen.

Breuninger hat mit seinem 15.000 m² großen Haus den Düsseldorfer Einzelhandel schon jetzt verändert. Nicht nur P&C, auch Karstadt, Kaufhof und C&A haben aufgerüstet. Die Stuttgarter haben überall Personal abgeworben. Mittelfristig wird das neue Shopping-Quartier am Kö-Bogen die Kundenlaufwege ändern. Was der Einzelhandel am anderen Ende von Königsallee und Schadowstraße spüren wird.

Wovon alle Düsseldorfer etwas haben: Die Zentralität der NRW-Shopping-Metropole wird durch Breuninger weiter gestärkt. Schöne Grüße nach Essen, Duisburg und Dortmund! Und natürlich nach Köln!

Aufnahmen u.a. von Willy Oergel (Breuninger), Gerhard Weber (Gerry Weber), Claus Dietrich Lahrs und Christoph Auhagen (Hugo Boss), Gina Drewalowski, Chiara und Ute Ohoven, Brooke Shields, Irina Shayk, Architekt Daniel Libeskind, Düsseldorfs OB Dirk Elbers, Barbara Becker, Gudrun Landgrebe, Christoph Metzelder, Joachim Hunold, Herbert Seckler (Sansibar), Bettina Zimmermann, Katja Flint und Thomas Rath.

*****

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben. Auch freue ich mich über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde.

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit Januar 2012 Managing Partner der Personalberatung Hartmann Consultants

4 thoughts on “Düsseldorf: Breuninger ist da

  1. Ich hab mir den neuen Breuninger heute angeschaut. Ja . Die Schuhfläche ist gigantisch . Auch die Taschen sind toll präsentiert. Die Parfumerie ist wie in den großen eleganten Kaufhäusern dieser Welt. Was neben Parfum und Taschen eine Abteilung mit Herren Marken wie Polo etc zu suchen hat, ist mit schleierhaft. Die DOB ist aus meiner Sicht viel zu unübersichtlich und durcheinander. Die immer gleichen Ständer stehen kreuz und quer.Wer sich da als Kunde zurechtfinden soll, wird sich zeigen. In einigen Bereichen sind auch schlichtweg die Kabinen vergessen worden. Von der Fläche der hochwertigen Herren Jeans bis zu den Kabinen sind es bestimmt 20 – 25 Meter.
    Hier muss bestimmt noch nachgebessert werden. Ich bin mal gespannt, ob man mit so einem speziellen Warenkonzept den Umsatz erzielen kann , den man machen muss ,um ein 15000 qm Haus profitabel zu machen. Ich glaube auch das sich PuC keine Sorgen machen muss. Die Schnittmenge ist kleiner als befürchtet, da Breuninger bewusst das ganze mittlere Segment weggelassen hat ( mit wenigen Ausnahmen ) . Für Düsseldorf ist das Haus bestimmt eine Bereicherung und wird den Standort aufwerten. Ob Breuninger damit glücklich wird, bleibt abzuwarten. Mein erster Eindruck war, dass sich die Entscheider bei der Suche nach einem neuen Konzept etwas verrannt haben.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s