Tadashi Yanai will Lifewear anbieten, nicht Fast Fashion

„Uniqlo ist kein Modeunternehmen, sondern ein Technologieunternehmen“

Vikra Alexei Kansara zitiert den Uniqlo-Gründer in seinem Beitrag für BoF, der den zeitgemäßen Ansatz des japanischen Filialisten deutlich macht. Europa-Chef Berndt Hauptkorn sekundiert: „Wir entwickeln unsere Bekleidung nicht mit einem vagen Mode-Trend im Hinterkopf, sondern haben die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen und deren Leben im Blick. (…) Technologie ist der Schlüssel zu unserer Marke, bei der es um Qualität, Innovation und die Verbesserung des Lebens geht. Mode allein zahlt auf diese Ziele nicht ein.“

Bitte lesen Sie dazu auch:

Tadashi Yanai spendet 1 Milliarde Yen für die Katastrophen-Opfer

Jil Sander über Billigmode

*****

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit Januar 2012 Managing Partner der Personalberatung Hartmann Consultants

4 thoughts on “Tadashi Yanai will Lifewear anbieten, nicht Fast Fashion

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s