Jutta Heidt

In “Markiert” zeigen Modeprofis Haltung. Heute mit Jutta Heidt, die mit ihrem Frankfurter Store Fifty Eight's gerade 35jähriges Jubiläum feiert.

Mode ist für mich… einer der wert­volls­ten schöp­fe­ri­schen Aus­drü­cke von Mensch für Mensch.

Frau­en müs­sen… nichts!

Ein rich­ti­ger Mann… ein anti­quier­ter Begriff!

Die Jugend von heu­te ist… unse­re Zukunft. Sehr wert­voll anzusehen.

Sex oder Golf?… Freu­de, wo auch immer…

Influ­en­cer oder Fol­lower?… wie alles im Leben – es bedingt sich.

Ohne Geld… gibt es trotz­dem Kreativität.

Wenn ich in den Spie­gel schaue, dann sehe ich… mich.

Ich träu­me manch­mal davon, dass… ich einen frei­en wei­ten Blick habe und tief Luft hole in unse­rer wun­der­ba­ren Natur.

Was ich mag… uns.

Was ich über­haupt nicht lei­den kann,… Feig­heit und Unehrlichkeit.

Das wür­de ich ger­ne ver­ges­sen:… Corona.

Mein größ­ter Tri­umph war… mei­nen Traum von Unab­hän­gig­keit zu leben.

Ohne Inter­net… müh­se­lig dar­über nach­zu­den­ken – das Bes­te dar­aus machen.

Mei­ne Play­list… die rich­ti­ge Mischung macht‘s.

Am liebs­ten kau­fe ich… gutes Essen und Trinken.

Das bes­te deut­sche Mode­ge­schäft ist… die freie Ent­schei­dung eines jeden Kunden.

Mein Job… hält mich lebendig.

Am bes­ten bin ich, wenn… ich im Flow bin.

Chefs soll­ten… inno­va­tiv und furcht­los denken.

Ein Denk­mal gebührt… allen, die unse­re Kul­tur hochhalten.

Der schöns­te Ort der Welt ist… mein Zuhause.

Wenn ich mir einen Satz täto­wie­ren soll­te, dann fol­gen­den:… Ach­tet Einander

Und wohin?… Auf die Stirn, damit es jeder lesen kann.

Für… Schön­heit … wer­de ich schwach.

Ent­schul­di­gen muss ich mich bei… nie­man­dem – hof­fe ich, sonst bit­te melden!

Mit 17 woll­te ich… frei sein und Mode­de­si­gne­rin werden.

In Zukunft… hof­fe ich, dass Indi­vi­dua­li­tät und Kul­tur ihren Wert erhal­ten und die Demo­kra­tie sich behauptet.

Was ich immer schon mal gefragt wer­den woll­te… War­um sehen Sie immer noch aus wie 20? 😊

Schlagworte: