Passiert large

Regal, Digital, Egal

XHan­del ist bekannt­lich Wan­del, aber so wie im Moment dürf­ten das die meis­ten Kauf­leu­te noch nicht erlebt haben. Immer­hin hat der Mit­tel­stand inzwi­schen auf brei­ter Basis rea­li­siert, dass sich Grund­le­gen­des ändert und dass nicht nur eine Anpas­sung an neue Rah­men­be­din­gun­gen gefor­dert ist, son­dern das eige­ne Geschäfts­mo­dell von neu­en Wett­be­wer­bern mas­siv in Fra­ge gestellt wird. Und so wie im Markt Digi­tal und Sta­tio­när immer mehr ver­schmel­zen, so mischen sich auch auf Bran­chen­kon­gres­sen unter die Sak­ko­trä­ger mitt­ler­wei­le auch Han­dels­pro­fis im Pull­over, für die Läden Mit­tel­al­ter sind und nur gebaut wur­den, weil es noch kein Inter­net gab.

Womit wir beim Deut­schen Mode­han­dels­kon­gress wären, der ges­tern und vor­ges­tern in Düs­sel­dorf über die Büh­ne ging. Da waren Mana­ger von Goog­le und Zalan­do eben­so wie die übli­chen Ver­däch­ti­gen von Esprit, Wöhrl und Orsay. Da waren Selbst­stän­di­ge wie Dani­el Stein­dorf von Ueber­vart und Kers­tin Gör­ling von Haya­shi (bei­de Frank­furt) und Mischa Kre­wer von 43einhalb aus Ful­da, die ihr sta­tio­nä­res Geschäft durch Online-Akti­vi­tä­ten flan­kie­ren und damit sehr erfolg­reich in ihrer Markt­ni­sche ope­rie­ren. Und da waren Online Nati­ves wie Niklas Hei­nen von oder­nich­tod­erdoch, der aus dem Netz kom­mend neu­er­dings im Retail expandiert.

Und am Ende führ­te “Retail Futu­rist” Mat­thew Brown vor, wel­che spek­ta­ku­lä­ren Kon­zep­te es in der inter­na­tio­na­len Ein­zel­han­dels-Sze­ne bereits gibt, die völ­lig selbst­ver­ständ­lich Läden und Tech­no­lo­gie zuein­an­der brin­gen. For­ma­te wie Trunk Club, ein Online-Stil­be­ra­ter à la Out­fit­te­ry, des­sen sta­tio­nä­re Prä­senz wie eine Mischung aus cozy Hotel, vor­neh­mem Club und ele­gan­ter Bar anmu­tet. Das neue Flagship von Nike in New York, das alles dar­an setzt, die Besu­cher zum Down­load der Nike App zu bewe­gen. Das Hip­an­da Ghost House in Tokio, das mit Aug­men­ted Rea­li­ty die Kun­den zur spie­le­ri­schen Erkun­dung der Räu­me ein­lädt. Die Gent­le Mons­ter Stores mit ihren völ­lig ver­rück­ten Robo­ter-Instal­la­tio­nen am Ende Bril­len ver­kau­fen wollen.

Nicht ein­mal vor dem Manage­ment macht die Ent­wick­lung Halt. Mit John Don­ahoe ersetzt 2020 ein Soft­ware-Mana­ger und ehe­ma­li­ger Ebay-CEO den Pro­dukt­mann Mark Par­ker an der Nike-Spitze.

Und sonst?

…spielt am mor­gi­gen Sams­tag Hele­ne Fischer in Bur­la­din­gen auf. Beim 100jährigen Jubi­lä­um von Tri­gema. Ein Duett mit dem Affen ist soweit bekannt nicht geplant.