Winter-Trends (2): Fashion Netflix, Shopping-Barometer, BH-Vermessung, Heattech-Demo

Vier Mal im Jahr infor­miert die Ham­bur­ger Tren­dagen­tur TRENDONE auf Pro­fa­shio­nals über die wich­tigs­ten Micro­t­rends fürs Mode­busi­ness (Vide­os auf Pro­fa­shio­nals abspielen):

https://www.youtube.com/watch?v=zvQJJj5fv_k

Le Totes Fashion-Net­flix: Das kali­for­ni­sche Start-up Le Tote schickt sei­nen Kun­din­nen zu einem monat­li­chen Fix­preis eine unbe­grenz­te Anzahl an Damen­klei­dern und Acces­soires ver­sand­kos­ten­frei nach Hau­se. In jedem Paket befin­den sich drei Klei­dungs­stü­cke und zwei Acces­soires. Bei Gefal­len kön­nen die Stü­cke erwor­ben wer­den, andern­falls schickt die Kun­din sie zurück und erhält inner­halb weni­ger Tage ein neu­es Paket. Die Nut­zer­ober­flä­che der Appli­ka­ti­on ähnelt jener der Dating­an­wen­dung Tin­der. Mit Wisch­be­we­gun­gen am Bild­schirm ent­schei­det sich die Kun­din für oder gegen ein Stück.

uniqlo

Uni­q­los Stim­mungs­ba­ro­me­ter: Uni­q­lo hat in Syd­ney das Sys­tem „UMood“ gelauncht, das Neu­ro­wis­sen­schaf­ten nutzt, um Kun­den bei der Klei­der­aus­wahl zu hel­fen. Die Kun­den kön­nen über ein Head­set, das wie­der­um über einen Sen­sor an der Stirn die Gehirn­ak­ti­vi­tät misst, Video­clips anschau­en, die jeweils bis zu zehn Stim­mungs­la­gen dar­stel­len. Ein Algo­rith­mus ver­wen­det dann fünf Wer­te – Inter­es­se, Vor­lie­ben, Kon­zen­tra­ti­on, Stress und Schläf­rig­keit – und ana­ly­siert die Reak­ti­on des Kun­den beim Anschau­en der Vide­os. Dem Kun­den wird nach der Aus­wer­tung aus über 600 T‑S­hirt-Styles ein Klei­dungs­stück vor­ge­schla­gen, das zu sei­ner Stim­mung passt.

Rig­by & Pel­lers BH-Ver­mes­sung: Bei Rig­by and Pel­ler in Hong­kong sind smar­te Spie­gel instal­liert wor­den, die den Kun­din­nen dabei hel­fen sol­len, den für sie per­fek­ten BH zu fin­den. Dafür muss die Kun­din sich vor dem Spie­gel posi­tio­nie­ren, ihre Arme aus­brei­ten und sich lang­sam dre­hen. Wäh­rend­des­sen neh­men Kame­ras inner­halb des Spie­gels an 140 Punk­ten Mes­sun­gen vor. Ein Algo­rith­mus errech­net auf die­ser Grund­la­ge ver­schie­de­ne Para­me­ter, um den per­fek­ten BH für die Kun­din zu fin­den. Eine Ver­käu­fe­rin erhält anschlie­ßend die Mess­ergeb­nis­se und bringt der Kun­din die für sie pas­sen­de Ware in die Kabine.

Uni­q­los Heat­t­ech-Demons­tra­ti­on: Alex­an­der Svens­son hat für die Umklei­de­ka­bi­nen des Beklei­dungs­händ­lers Uni­q­lo Spie­gel ent­wi­ckelt, die die Leis­tungs­stär­ke von Uni­q­los Heat­t­ech-Serie demons­trie­ren sol­len. Die Spie­gel ver­bin­den sich dabei draht­los mit einem RFID-Chip in der Klei­dung, was den Start­schuss für das Akti­vie­ren einer Wär­me­ka­me­ra in der Kabi­ne dar­stellt. Im Spie­gel kön­nen die Laden­kun­den dann in Echt­zeit mit­ver­fol­gen, wie ihre Kör­per­tem­pe­ra­tur ansteigt, sobald sie ein Klei­dungs­stück aus der Heat­t­ech-Serie anzie­hen. Das soll ins­be­son­de­re jene Kun­den über­zeu­gen, die gegen­über den Eigen­schaf­ten des Heat­t­ech-Mate­ri­als skep­tisch sind, weil es so dünn ist.

Bit­te lesen Sie dazu auch:

Win­ter-Trends (1): Schweiss- und Hit­ze-Reg­ler, Leicht- und Spinnenkraft

Herbst-Trends: Mode für alle Wetter‑, Schals für alle Stimmungslagen

Som­mer-Trends: Snea­ker-Start-up, Per­so­nal-Shop­per-App und iPad-Pop-up-Stores

Früh­jahrs-Trends (1): Smar­te Stof­fe, Droh­nen-Models und anti­bak­te­ri­el­le Jacken

Früh­jahrs-Trends (2): iPad-Anpro­be, Schmuck-Pro­jek­tio­nen und Ego-Shooter-Shopping

Mehr Fashion-Mar­ke­ting-Trends fin­den Sie im TRENDONE Trend­ex­plo­rer

Schlagworte: