@Beijing: Jetzt kopieren die Chinesen auch noch die Bread + Butter

Aber das ist unter uns kon­fu­zia­nisch Bewan­der­ten ja als Kom­pli­ment an den Meis­ter zu ver­ste­hen. Der in die­sem Fall Karl-Heinz heißt. Mit “Young Blood” will die CHIC als Asi­ens größ­te Mode­mes­se eine Platt­form für das Street- und Urban­we­ar-Seg­ment eta­blie­ren. Bis zu 100 aus­ge­wähl­te Anbie­ter sol­len vom 27. bis 29. Sep­tem­ber auf ins­ge­samt 10.000 qm im Natio­nal Agri­cul­tu­ral Exhi­bi­ti­on Cen­ter mit dabei sein. Künf­tig soll die Young Blood jähr­lich Ende Sep­tem­ber in Peking stattfinden.

Ges­tern wur­de das Vor­ha­ben auf einer Pres­se­kon­fe­renz in Peking vor­ge­stellt. “It’s not a Tra­de Show, it’s a Par­ty”, so die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che Wang Jun Yang. “Let’s do busi­ness with fun.” Die locke­re Ansa­ge und die pop­pi­ge Deko­ra­ti­on stan­den in einem lus­ti­gen Kon­trast zu der etwas stei­fen Prä­sen­ta­ti­on. Das Foto ist viel­leicht in die­ser Hin­sicht ganz auf­schluss­reich. Von links: Frau Wang, Herr Zeng, Herr Zhou und Herr Sun.

Illus­triert wur­de das Gan­ze mit einer klei­nen Dia­show von der Bread + But­ter. Im Som­mer waren die Chi­ne­sen in Ber­lin unter­wegs, um Ein­drü­cke und Kon­tak­te zu sam­meln. Mal sehen, was davon im Sep­tem­ber in Peking ankommt. Ein inter­es­san­tes Pro­jekt ist die Young Blood alle­mal, es gibt dafür in Chi­na mit Sicher­heit einen Markt und die CHIC beweist mit ihrer gera­de lau­fen­den März-Ver­an­stal­tung, dass sie Mes­sen pro­fes­sio­nell und ziel­grup­pen­ge­recht zu orga­ni­sie­ren versteht.

Schlagworte: