“Heute geht es bei Couture nur noch um Verträge und Geld”, klagt Jean Paul Gaultier

Früher, wenn ein Star ein Kleidungsstück haben wollte, musste er es kaufen, und das ist doch normal, oder? Dann wurde es eine Leihgabe, dann verschenkten wir es, dann stellten wir die komplette Garderobe. Jetzt heißt es: Wir geben Ihnen nicht nur die ganze Garderobe, sondern wir bezahlen Sie, damit Sie sie tragen. Heute geht es bei Couture nur noch um Verträge und Geld.

Der Desi­gner in einem lesens­wer­ten Bei­trag von Kim Wills­her für den Guar­dian.