Für Titus Dittmann ist Skateboarden auch ein Beitrag zur Völkerverständigung

“Skateboarder unterscheiden die Menschen nur in zwei Gruppen: Skateboarder und Nicht-Skateboarder. Alles andere ist egal, Hautfarbe, Glaube, Herkunft, Status, Alter.”

Der Pio­nier der deut­schen Skate­board-Sze­ne in einem ful­mi­nan­ten Gast­bei­trag für die Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Sonn­tags­zei­tung vom Wochenende.

Bit­te lesen Sie dazu auch: Ska­ten statt töten – Titus Ditt­manns ganz per­sön­li­che Afghanistan-Mission

Schlagworte: