Die USA verlieren auch im Retail, meint Tyler Brûlé

Der Boom vieler kommerzieller US-Fashion-Labels ist passé. Denken Sie an Gap, Banana Republic, Abercrombie & Fitch, in gewissem Sinne auch Ralph Lauren – die Faszination amerikanischen Retails ist verloren. Jetzt kommt Faszination eher über einen Player wie Uniqlo. Wir blicken nach Asien.

Der Mono­cle-Her­aus­ge­ber in einem klu­gen Inter­view mit Sil­ke Emig für die TW (Pay­wall), in dem er auch ein wenig Wer­bung für sein neu­es Maga­zin “Kon­fekt” machen darf.