Darunter steckt immer ein eigener Kopf, meint Reyan Sahin

“Die türkische Kopftuchindustrie ist mit Sicherheit tausendfach einfallsreicher als H&M.”

Rey­an Sahin, als Rap­pe­rin bekannt unter dem Künst­ler­na­men Lady Bitch Ray, im Inter­view mit Mar­cel Mal­a­chow­ski für die heu­ti­ge FAS. Sahin beschäf­tigt sich in ihrer Dis­ser­ta­ti­on mit dem Kopf­tuch als modi­sches Objekt. “Das Tuch ist nicht das Gegen­teil von Sexy­ness. (…) Man sieht ver­mehrt Hija­bi­stas, die ihr Kopf­tuch mit enger Jeans, Stie­feln, Bal­le­ri­nas oder High Heels kom­bi­nie­ren. (…) Das macht den Wunsch nach Eman­zi­pa­ti­on sicht­bar: Die Frau kann eben reli­gi­ös und und attrak­tiv und modisch zugleich sein. War­um ist das eigent­lich so verpönt?”

*****

Wenn Sie kei­ne Pro­fa­shio­nals-Bei­trä­ge ver­pas­sen wol­len, emp­feh­le ich Ihnen, ein Update ein­zu­rich­ten. Ein­fach rechts oben E‑Mail-Adres­se ein­ge­ben, „Jetzt abon­nie­ren“ ankli­cken und kurz bestä­ti­gen. Auch freue ich mich, wenn Sie Pro­fa­shio­nals an Ihre Freun­de und Kol­le­gen wei­ter­emp­feh­len.