Ist ein Werbeboykott nicht auch eine Form von Werbung, Ryan Gellert?

Gellert

„Die ethische Bilanz von Unternehmen insgesamt ist bisher nicht überragend. Das bedeutet, dass wir schuldig sind, bis das Gegenteil bewiesen ist. Eine Möglichkeit ist, Unternehmen nicht nur nach einer solchen Aktion zu beurteilen, sondern sich ihre ganze Geschichte anzusehen.“

Der Europa-Chef von Patagonia im Interview mit Max Muth für die heutige SZ (Paywall). Im Rahmen der Kampagne #stophateforprofit haben über 300 Unternehmen in diesem Juli ihre Werbung auf Facebook eingestellt, um das soziale Netzwerk dazu zu bringen, mehr Verantwortung für Inhalte zu übernehmen. In dem einen oder anderen Fall dürfte die Budgeteinsparung willkommen sein. Und PR gibt’s kostenlos dazu.

 

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Eine Antwort auf „Ist ein Werbeboykott nicht auch eine Form von Werbung, Ryan Gellert?

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s