Dieses Produkt wird hoffentlich niemals gebraucht werden

Protegé ist ein intelligenter Slip, der automatisch einen Notruf absetzt – wenn er zerissen wird. Es geht darum, Frauen vor sexuellen Übergriffen zu schützen; in Tinder-Zeiten ist das leider nicht unwahrscheinlicher geworden. Hinter der Idee, die pünktlich zum Weltfrauentag publiziert wurde, stehen die Werbeagentur Jung von Matt, das Wäschelabel AIKYOU und der Garnlieferant Amann.

Protegé ist ein Prototyp. Noch. Derzeit bemühen sich die Initiatoren um Investoren. Das Projekt war bei den Innovation Awards der SXSW nominiert und sollte eigentlich  kommende Woche in Austin präsentiert werden. Wenn Corona dem Ganzen nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Hier geht’s zur Award Site.

 

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s