Retail is Digitail, meint Art Peck

„Unsere Industrie bewegt sich aus dem physischen Raum in den digitalen Raum. Der digitale Auftritt einer Marke wird einer der ersten Wege für die Kunden werden, sich mit der Marke zu beschäftigen. (…) Wenn Du schaust, wo die Frequenz ist, wenn Du den Footfall in den Läden zählst oder die Visits auf der Website, so geht der Trend eindeutig in Richtung Digital. Dort wird schon bald der meiste Traffic sein.“

Der designierte CEO von Gap Inc., der im kommenden Februar Glenn Murphy ablösen wird, im Interview mit Imran Amed für BoF.

peck

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit Januar 2012 Managing Partner der Personalberatung Hartmann Consultants

One thought on “Retail is Digitail, meint Art Peck

  1. Zwei von drei Kunden die bei uns in die Boutique kommen, haben sich vorher auf der Website informiert und kennen zum Teil die Namen der Artikel, die sie interessieren. Ich bin seit fast 14 Jahren im Einzelhandel und hatte bisher nie ein Jahr erlebt, in dem es so rasante und klare Entwicklungen gab wie 2014.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s