“Wer schaffen will, muss fröhlich sein”

Wie meis­tern HR-Abtei­lun­gen die Her­aus­for­de­run­gen im Omnich­an­nel-Zeit­al­ter? Das war The­ma des Dach­mar­ken­fo­rums ges­tern in Düs­sel­dorf. Ein­drü­cke vom Podium:

DSC00524

Hal­tung zei­gen. Wie das geht, kön­ne man schon bei Marc Aurel nach­le­sen, so die Phi­lo­so­phin Rebek­ka Rein­hard. Was man auch im Sili­con Val­ley tue. “Nach Bud­dha und Acht­sam­keit haben die Nerds jetzt die Stoi­ker entdeckt.”

DSC00535

Com­pli­an­ce ver­lan­ge ins­be­son­de­re Fin­ger­spit­zen­ge­fühl, meint Ste­pha­nie Roth von Hogan Lovells Inter­na­tio­nal. Die Grau­zo­ne bei Kor­rup­ti­on sei groß und immer im Ein­zel­fall zu klä­ren: “Die Gren­ze liegt da, wo eine Ein­la­dung die Erwar­tung einer Gegen­leis­tung in sich trägt.”

DSC00545

“Alle reden über digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on und hof­fen ins­ge­heim, dass es so wei­ter­geht wie bis­her”, so Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­ge Nor­bert Gant­ner. ” Da wer­den Leu­te aus der zwei­ten Rei­he zum Chief Digi­tal Offi­cer gemacht und man glaubt, damit alle Pro­ble­me gelöst zu haben. Dabei haben sie nur einer Per­son neue Pro­ble­me bereitet.”

DSC00560

Wie geht der per­fek­te Umgang mit der Genera­ti­on Y?, war die Fra­ge an Gabrie­le Cas­tegna­ro (Konen). “Ver­su­chen sie nicht, aus Mit­ar­bei­tern her­aus­zu­ho­len, was da nicht ist.”

DSC00577

Exzel­len­te Fach­kennt­nis­se, Agi­li­tät, Team­lea­der,  Biss und Lei­den­schaft sind die Top 5‑Anforderungen, die Sei­den­sti­cker an sei­ne Füh­rungs­kräf­te stellt. Ent­schei­dend sei Exzel­lenz auf allen Ebe­nen, so Geschäfts­füh­re­rin Sil­via Bent­zin­ger. “A‑Leute umge­ben sich mit A‑Leuten. B‑Leute umge­ben sich mit C‑Leuten.”

DSC00588

Petra Tramp (Marc O’Po­lo) zitier­te Theo­dor Fon­ta­ne: “Wer schaf­fen will, muss fröh­lich sein.”

Schlagworte: