Ulli Ehrlich

In “Markiert” zeigen Modeprofis Haltung. Heute mit Sportalm-Chefin Ulli Ehrlich.

Mode ist für mich.…. Kom­mu­ni­ka­ti­on ohne Worte.

Frau­en müs­sen.….nicht nur Frau­en, ALLE Men­schen soll­ten her­aus­fin­den was ihre Auf­ga­be ist im Leben. Mein Lieb­lings­zi­tat dazu stammt von Mark Twain: „Die zwei wich­tigs­ten Tage im Leben eines Men­schen sind der, an dem er gebo­ren wird, und der, an dem er her­aus­fin­det, wozu!“

Die Jugend von heu­te ist.….ziem­lich gefor­dert, weil wir Ihnen so vie­le Alt­las­ten mit auf den Weg geben. Und dabei ist die Jugend von heu­te ganz wun­der­bar, weil sie eben nicht resigniert.

Influ­en­cer oder Fol­lower?.…...weder noch, bin sehr ana­log unter­wegs in mei­nem Leben.

Ohne Geld.….wird eini­ges im Leben defi­ni­tiv erschwert und im Berufs­le­ben sowie­so. Trotz alle­dem stimmt die alte Weis­heit, dass man Glück eben nicht kau­fen kann, das muss man schon in sich selbst finden.

Wenn ich in den Spie­gel schaue, dann sehe ich…..eine Frau, die vom Leben reich beschenkt wur­de und mit sich sel­ber im Rei­nen ist.

Ich träu­me manch­mal davon, dass.…. Ich muss mich eher manch­mal zwi­cken, um mich davon zu über­zeu­gen, dass ich nicht träu­me, so gut wie es mir geht.

Was ich mag….. leben, lie­ben, lachen…und Kin­der, die ste­hen für all das.

Was ich über­haupt nicht lei­den kann,….. gries­grä­mi­ge, per­ma­nent unzu­frie­de­ne Men­schen, die sich dann noch dazu in die­ser Rol­le gefallen

Das wür­de ich ger­ne ver­ges­sen: …...mei­ne Lateinlehrerin.

Mein größ­ter Tri­umph war….. vor 15 Jah­ren die Mode­kol­lek­ti­on lan­ciert zu haben.

Ohne Inter­net.…  Boah. Das Inter­net bie­tet schon tol­le Chan­cen. Wie bei allem ist die Fra­ge, was wir dar­aus machen.

Mei­ne Play­list…. Ich höre wenig Musik, suche eher die Stil­le, aber ich mag Ludo­vico Ein­au­di sehr!

Am liebs­ten kau­fe ich.…. Geschen­ke für mei­ne Lie­ben! Zum Glück ist bald Weihnachten!

Mein Job.…. ist kein „Job“ son­dern Berufung.

Chefs soll­ten…..öfter mal zuhören.

Der schöns­te Ort der Welt ist..…wirk­lich und wahr­haf­tig Kitz­bü­hel!  Ein gro­ßes Pri­vi­leg, hier leben zu dürfen!

Wenn ich mir einen Satz täto­wie­ren soll­te, dann fol­gen­den: ….All you need is love

Und wohin? …..ver­ra­te ich nicht.

Für……Nutel­la ( lei­der )…. wer­de ich schwach.

Das letz­te Mal gelo­gen habe ich, als….. Hal­lo, ich hei­ße Ehrlich!

Was ich immer schon mal gefragt wer­den woll­te….. vom Unter­richts­mi­nis­te­ri­um, was ich vom öster­rei­chi­schen Bil­dungs­we­sen halte.

Schlagworte: