René Storck

In “Markiert” zeigen Modeprofis Haltung. Heute mit Designer René Storck.

Mode ist für mich.….ein Kul­tur­gut.

Frau­en müs­sen.….mehr kön­nen als Män­ner.

Ein rich­ti­ger Mann…..exis­tiert nicht. Es gibt nur rich­ti­ge Men­schen.

Die Jugend von heu­te ist.….eine Illu­si­on.

Sex oder Golf?.….Golf war noch nie mein Ding.

Ohne Geld.….Ohne etwas ist meis­tens nicht so gut.

Wenn ich in den Spie­gel schaue, dann sehe ich…..René Storck.

Ich träu­me manch­mal davon, dass.….ich ein Klei­dungstück ent­wor­fen hät­te, ohne das nie­mand mehr sein möch­te. Es ist aus blau­em Baum­woll­stoff und hat Nieten.

Was ich über­haupt nicht lei­den kann,…..las­se ich sel­ten in mei­ne Nähe.

Wenn ich noch ein­mal ganz von vor­ne anfan­gen könn­te, dann…..wür­de ich noch ein biss­chen damit warten.

Was ich mag…..kann man gut in mei­ner Arbeit sehen.

Was mich nervt….igno­rie­re ich.

Mein größ­ter Tri­umph war…..mei­nen Namen zum ers­ten Mal in einem Man­tel zu lesen.

Mein größ­ter Feh­ler ist…..mei­ne Unge­duld.

Ohne Inter­net.….wie schon gesagt: ohne etwas ist meis­tens nicht so gut.

Mei­ne Play­list….FKA Twigs, David Bowie, Euryth­mics, Banks, Lapa­lux und  die Sound­tracks von Far­go und Bar­ry Lyndon.

Am liebs­ten kau­fe ich.….Lebens­mit­tel in Paris und Bücher.

Das bes­te deut­sche Mode­ge­schäft ist…..da ken­ne ich mehr als Eins!

Mein Job.….und mein Pri­vat­le­ben las­sen sich nicht von­ein­an­der tren­nen.

Am bes­ten bin ich, wenn…..ich zur rich­ti­gen Zeit am rich­ti­gen Ort bin.

Chefs soll­ten…..wis­sen, was Sie wol­len und ver­ste­hen, was die Ande­ren wollen.

Als Bun­des­kanz­ler…..wür­de ich sehr genau schau­en wie das mei­ne Vor­gän­ge­rin geschafft hat.

Am meis­ten bewun­de­re ich…..Men­schen die sich unter den wid­rigs­ten Umstän­den treu blei­ben.

Der schöns­te Ort der Welt ist.…mein Bett, wo auch immer das gera­de steht.

Für……gute Stof­fe…. wer­de ich schwach

Mit 17 woll­te ich…..Klei­der entwerfen.

In Zukunft.…. wird sich das auch nicht ändern.

Was ich immer schon mal gefragt wer­den woll­te…..Gibt es das Kleid auch ohne Ärmel?

Schlagworte: