Passiert large

Neue Köpfe – Bei Adidas und Signa. Bei Cecil und 21Sportsgroup. Bei Marc O’Polo und Ulla Popken. Bei Signa und Biba. Bei Strenesse und Calvin Klein. Und Kursgewinne für Boss und Zalando.

ImgDass Som­mer ist, merkt man in die­sem August weni­ger an den Tem­pe­ra­tu­ren als an den Schlag­zei­len. So mach­te die Frank­fur­ter All­ge­mei­ne am Wochen­en­de mit einer Geschich­te über Wild­pink­ler auf. Wenn sonst halt nix los ist… Ekli­ger als zum Früh­stück über Erdo­gan und Trump lesen zu müs­sen, ist das auch nicht.

Von den Olym­pi­schen Spie­len bleibt ins­be­son­de­re das Bild der ägyp­ti­schen Kopf­tuch-Beach­vol­ley­bal­le­rin­nen im Spiel gegen das deut­sche Gold-Duo. Ob die Sport­art in so einer Auf­ma­chung wohl jemals olym­pisch gewor­den wäre?

Her­be Kri­tik muss­te Adi­das ein­ste­cken für die Aus­rüs­tung der deut­schen Ath­le­ten. In den sozia­len Netz­wer­ken war anläss­lich der Eröff­nungs­fei­er von „Fasching“, „Putz­ko­lon­ne“ und „Müll­tü­ten“ die Rede. Man habe die neu­es­ten Trends aus dem Fashion- und Life­style-Seg­ment auf­ge­grif­fen, hieß es aus Her­zo­gen­au­rach. Wah­re Avant­gar­de bleibt halt oft­mals unverstanden.

Här­ter dürf­te Adi­das der Umstand getrof­fen haben, dass Fidel Cas­tro anläss­lich der Fei­er­lich­kei­ten zu sei­nem 90. Geburts­tag auf einen Puma-Trai­nings­an­zug umge­stie­gen ist. Aus­ge­rech­net. Damit – und natür­lich mit Usain Bolt – ent­schied Puma den olym­pi­schen Tes­ti­mo­ni­al-Wett­kampf für sich.

Der­weil ver­ab­schie­de­te sich Her­bert Hai­ner von den Adi­das-Aktio­nä­ren mit einer Rekord­bi­lanz und erstaun­li­chen Quar­tals-Zuwäch­sen (50% bei Ori­gi­nals!). Die Lat­te für Nach­fol­ger Kas­per Ror­stedt liegt hoch. Bei des­sen Eröff­nungs­bi­lanz wird man sehen, inwie­weit Hai­ner Exit­op­ti­mie­rung betrie­ben hat.

In die­ser Hin­sicht hat­te Claus-Diet­rich Lahrs nicht das idea­le Timing. Sein Nach­fol­ger Mark Lan­ger deckt bei Hugo Boss nun etli­che Bau­stel­len auf. Und ver­zeich­net trotz rück­läu­fi­ger Ergeb­nis­se Kursgewinne.

Einen Höhen­flug hat auch Zalan­do hin­ter sich. Das acht Jah­re alte Start-up ist 22 Mona­te nach dem Bör­sen­gang jetzt mehr wert als der über 50 Jah­re alte 60-Mil­li­ar­den-Kon­zern Metro. Ein Mene­te­kel für die künf­ti­gen Kräf­te­ver­hält­nis­se im Einzelhandel?

Fakt ist: Der Online­han­del wächst wei­ter zwei­stel­lig, wäh­rend das Gros der Sta­tio­nä­ren sei­nen Vor­jah­res­um­sät­zen hin­ter­her rennt. Ob das der Grund dafür ist, dass Immo­bi­li­en­in­ves­tor Signa neu­er­dings auch Inter­net-Buden kauft? Nach dem Sport-Web­shop Out­fit­ter über­nahm die Kar­stadt-Mut­ter nun auch die insol­ven­te Online-Res­ter­am­pe Dress for less. Mit Ernst-Die­ter Ber­ning­haus rückt ein pro­fi­lier­ter inter­na­tio­na­ler Han­dels­ma­na­ger an die Spit­ze der Fir­men­grup­pe, die sich zu einem zuneh­mend schwer­ge­wich­ti­gen Han­dels­kon­zern zu mau­sern scheint.

Neue Spit­zen­kräf­te mel­den auch Cecil (Jesper Reis­mann) und Marc O’Polo (Bernd Kel­ler). Bei Ulla Pop­ken tritt mit Ulf Cro­nen­berg ein alter Bekann­ter wie­der an. Bei Biba über­nimmt Dirk Drei­er aus der Gesell­schaf­ter­fa­mi­lie. Bei 21Sportsgroup ver­ab­schie­det sich Grün­der Jörg May­er in den Bei­rat und hievt Micha­el Burk auf den CEO-Ses­sel. Rei­ner Unkel taucht wie­der auf, als neu­er CEO von Stren­es­se, das nach meh­re­ren Anläu­fen end­lich einen Käu­fer gefun­den hat.

Eine Top-News auf dem inter­na­tio­na­len Par­kett lie­fer­te Cal­vin Klein mit der Ver­pflich­tung von Raf Simons. Der hat­te sich vor weni­gen Mona­ten bei der Luxu­ry-Brand Dior ver­ab­schie­det, angeb­lich weil der Ter­min­druck sei­ne krea­ti­ve Ent­fal­tung behin­der­te. Wie das wohl bei einer noch kom­mer­zi­el­ler aus­ge­rich­te­ten Pre­mi­um-Brand ist? Wir haben womög­lich umsonst mit­ge­heult.

******

Wenn Sie kei­ne Pro­fa­shio­nals-Bei­trä­ge ver­pas­sen wol­len, emp­feh­le ich Ihnen, ein Update ein­zu­rich­ten. Ein­fach rechts oben E‑Mail-Adres­se ein­ge­ben, „Jetzt abon­nie­ren“ ankli­cken und kurz bestä­ti­gen. Auch freue ich mich über eine Wei­ter­emp­feh­lung an Kol­le­gen und Freunde.