Hugo Boss lebt

Der bri­ti­sche Come­di­an Joe Lycett hat sei­nen Namen offi­zi­ell in “Hugo Boss” geän­dert. Um gegen die Mar­ken­rechts­kla­gen der Met­zin­ger zu pro­tes­tie­ren. Als Nächs­tes will er dem deut­schen Mode­kon­zern Kon­kur­renz machen, wie er auf Twit­ter ver­kün­det: “Ich freue mich, ver­kün­den zu kön­nen, dass ich als Hugo Boss auch eine Rei­he von Pro­duk­ten her­aus­brin­gen werde.”

Der BBC erklärt Hugo Boss sei­ne Beweggründe.

Bit­te lesen Sie dazu auch: Hugo Boss ist tot

Schlagworte: