Gaul e

Jean Paul Gaultiers Puppet Show für Diet Coke

Gault

Nach dem beken­nen­den Diet Coke-Jun­kie Lager­feld wirft sich jetzt Jean Paul Gaul­tier für die brau­ne Brau­se ins Zeug. Der Geträn­ke-Gigant hat den Mode­schöp­fer für ein Jahr als Crea­ti­ve Direc­tor ver­pflich­tet. Gaul­tier soll hel­fen, den Aspar­tam-Ver­schnitt zum Mode­ge­tränk zu machen. Das hat neben Karl Lager­feld auch schon eine gan­ze Rei­he ande­rer Desi­gner ver­sucht. So gab es im Sep­tem­ber 2009 sogar eine eini­ger­ma­ßen absur­de “Tri­bu­te to Fashion”-Charity-Show im Rah­men der Mai­län­der Mode­wo­che, bei der von ita­lie­ni­schen Desi­gnern wie Dona­tel­la Ver­sace, Alber­ta Fer­ret­ti und Ange­la Mis­so­ni gestal­te­te Cola-Fla­schen für ita­lie­ni­sche Erd­be­ben­op­fer über den Cat­walk spazierten.

Cola

Gaul­tier macht jetzt frei­lich mehr als bun­te Fla­schen. Der Bezug sei­ner als ers­te Amts­hand­lung kre­ierten Spots zur Mar­ke ist aller­dings schwach. Allen­falls in den poli­tisch inkor­rekt dün­nen Püpp­chen steckt ein gewis­ses Ver­spre­chen an die Zielgruppe.

https://www.youtube.com/watch?v=DcArcB4vqV0&feature=player_embedded#!

(E‑Mail-Abon­nen­ten auf­ge­passt: Video funk­tio­niert auf der Profashionals-Website)

Mehr noch als Cola Light dürf­te die Kam­pa­gne Jean Paul Gaul­tier nüt­zen. Um den Desi­gner war es zuletzt ziem­lich ruhig gewor­den. Im ver­gan­ge­nen Jahr sorg­te der Ver­kauf sei­nes Mode­hau­ses an den spa­ni­schen Par­füm-Kon­zern Puig für Schag­zei­len. Dem gehö­ren auch Mar­ken wie Paco Raban­ne, Caro­li­na Her­re­ra und Nina Ric­ci. Die Spa­ni­er über­wie­sen für einen 45%-Anteil an Jean Paul Gaul­tier 16 Mill. Euro an Vor­be­sit­zer Her­mès und tilg­ten zudem ein 14 Mill. Euro-Dar­le­hen. Jean Paul Gaul­tier selbst gab 15% sei­ner Antei­le an Puig ab.

Rela­tiv klei­ne Sum­men für einen gro­ßen Namen. Der für Her­mès wohl nicht gera­de ein big busi­ness war.

******

Wenn Sie kei­ne Pro­fa­shio­nals-Bei­trä­ge ver­pas­sen wol­len, emp­feh­le ich Ihnen, ein Update ein­zu­rich­ten. Ein­fach rechts oben E‑Mail-Adres­se ein­ge­ben, „Jetzt abon­nie­ren“ ankli­cken und kurz bestä­ti­gen.