Jürgen Teller: Selfies statt Stress

“Celebrities bedeuten unheimlichen Stress, und der geht mir auf den Magen. (…) Deshalb habe ich mir gesagt, du fängst jetzt mal an, dich selber zu fotografieren, da kann dir niemand reinreden. Ich wollte auch mal wissen, wie es sich körperlich anfühlt, von mir fotografiert zu werden.”

Der Star-Foto­graf in einem offen­her­zi­gen Inter­view mit Jür­gen Micha­el­sen für das aktu­el­le SZ-Maga­zin.

Teller