Corona ist wie ein gesunder Waldbrand, meint Matthias Horx

Wir haben gedacht, es geht immer so weiter. Plötzlich ist dieses Immer-höher-immer-schneller gestoppt. Eine buchstäbliche Ent-Täuschung. Positiv ist: Es entsteht Wahrheit.

Der Zukunfts­for­scher ges­tern auf dem (vir­tu­el­len) Inno­va­ti­ons­tag der Agen­tur­grup­pe Ser­vice­plan. Die Wahr­heit ist für Ein­zel­han­del, Mode und Gas­tro­no­mie frei­lich bit­ter, so Horx. In die­sen Mas­sen­bran­chen wir­ke die Kri­se wie ein Rasier­mes­ser: 20 bis 25 Pro­zent der Betrie­be wür­den abge­schnit­ten und nicht mehr auf­ma­chen. “Es ist wie ein gesun­der Wald­brand. Das Dickicht wird durch­lüf­tet. Es ent­steht neu­er Platz für Innovation.”

Schlagworte: