Mario Eimuth spielt jetzt die erste Geige

„Früher war man eine kleine Geige in einem großen Orchester. Jetzt kann man auch mal den Ton angeben. Wenn wir eine Marke auf unserer Seite vorstellen, bestellen sofort zehn Einzelhändler in Deutschland diese Marke auch.“

Der Gründer des Onlineshops Stylebop in einem ausführlichen Interview mit Kerstin Greiner für das SZ-Magazin. Der Münchner Einzelhändler hat sich 2005 von seiner Boutique Sarajo getrennt, um sich auf das Online-Business zu konzentrieren. Heute macht er nach eigenen Angaben mit 175 Mitarbeitern 60 Millionen Euro Umsatz. Das Foto entstand auf dem ersten Vogue-Salon in Berlin und zeigt Eimuth mit Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp.

*****

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Auch freue ich mich, wenn Sie Profashionals an Ihre Freunde und Kollegen weiterempfehlen.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Eine Antwort auf „Mario Eimuth spielt jetzt die erste Geige

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s