Dsc

Omnichannel? Omnisensorisch!

Vol­les Haus beim Dach­mar­ken­fo­rum in Düs­sel­dorf. Dies­mal ging’s um Visu­al Mer­chan­di­sing, das in Zei­ten von Online Retail­ing und Social Media längst mehr ist als blo­ße Waren­prä­sen­ta­ti­on. Ein­drü­cke vom Podium:

Dsc

“Der Ver­kauf ist die ein­zi­ge unter­neh­me­ri­sche Dis­zi­plin, wo Geld ver­dient wird” , so Bert Ohne­mül­ler (Neu­rom­erchan­di­sing Group) in sei­nem Ein­füh­rungs­vor­trag. “Alles ande­ren Berei­che geben nur Geld aus.”

DscDsc

“Läden müs­sen uner­war­tet sein” , meint Tobi­as Vie­hoff, zusam­men mit Josef Roo­sen (rechts) Ver­an­stal­ter des Dach­mar­ken­fo­rums. “Wir in Deutsch­land haben einen Hang zur Interl­üb­ki­sie­rung. Die­se Per­fek­ti­on hat etwas antiseptisches.”

Dsc

“Bei Visu­al Mer­chan­di­sing geht es nicht nur ums Sehen”, so Made­lei­ne Wel­lern, Head of VM bei Loden­frey in Mün­chen, “son­dern auch ums Hören, Rie­chen, Tas­ten, Schme­cken. Omnisensorisch.”

Dsc

Nico­le Wer­ner, Crea­ti­ve Direc­tor bei L+T in Osna­brück stell­te Mr. Spock vor, das VM-Pla­nungs­tool, das die Arbeit aller Betei­lig­ten bei L+T koor­di­niert. “Visu­al Mer­chan­di­sing, Ein­kauf, Ver­kauf und Mar­ke­ting müs­sen eine visu­el­le Ehe eingehen.”

Dsc

“Für uns ist das Wort ‘Design’ tot. Wir ver­mei­den auch das Wort ‘Life­style’ wie der Teu­fel das Weih­was­ser”, so der Chief Brand Offi­cer der 25hours Hotel-Grup­pe, Bru­no Mar­ti.  “ ‘Design’ macht doch heu­te jeder. Das macht es unin­ter­es­sant für uns. Die Geschich­te ist das neue Design. Design ist die gute Idee.”

Dsc

“Frü­her hat man Möbel fürs Leben gekauft, heu­te beschleu­nigt sich das Geschäft enorm” , berich­te­te Ste­fan Hos­ke, Sales Direc­tor der Möbel­mar­ke Gubi. “Die Möbel­in­dus­trie wird fashionable.”