Mindestlohn? Li Edelkoort fordert den Mindestpreis.

Viele Leute kümmert es nicht, dass Menschen zu Tode kommen, damit sie billige Kleidung tragen können. (…) Die europäische Regierung sollte sich um einen Mindestpreis kümmern, damit wir diese Vorgänge stoppen können. (…) Läden sollte es per Gesetz verboten werden, mit unrealistischen Preisen zu handeln.

Die Trend­for­sche­rin im Inter­view mit Ina Köh­ler für Style in Progress

li

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Antworten zu “Mindestlohn? Li Edelkoort fordert den Mindestpreis.

  1. Ich wür­de eher vor­schla­gen, dass man so lan­ge einen pro­zen­tua­len Auf­schlag auf jedes Klei­dungs­stück in ALLEN Preis­klas­sen erhebt, bis die Zustän­de in den Fer­ti­gungs­stät­ten wirk­lich beho­ben sind. Zwar sind die Bil­lig­an­bie­ter der trei­ben­de Fak­tor, den­noch grei­fen die Pre­mi­um­mar­ken auf ähn­li­che oder sogar iden­ti­sche Fer­ti­gungs­me­tho­den zurück.

  2. ich befürch­te, dass des­we­gen kei­ner irgend­wo in Asi­en men­schen­ge­rech­ter pro­du­ziert, eher wird er noch mehr verdienen .…

  3. Die Auf­schlags­sät­ze im Han­del klin­gen so horrend….aber bit­te hier Ver­tre­ter­pro­vi­sio­nen, Mie­te, Per­so­nal, Ver­wal­tung, Steu­er etc. abzie­hen. Da bleibt im Ver­hält­nis auch nicht über­drü­ber viel übrig.
    Das min­dert nicht das Pro­blem mit denen, die wirk­lich zum Hun­ger­lohn Mode her­stel­len (müs­sen).
    Es ist nicht not­wen­dig, dass Shirts in Indus­trie­län­dern um 4,95 EUR ver­kauft wer­den (wei­ßes Shirt H&M). Ich bin sicher, dass wenn die­ses Shirt 5.95 oder 6.95 kos­tet, es genau­so Anklang fin­det. Und wenn die­ser Euro dort ankommt, wo er soll, wäre das eine sehr gro­ße Veränderung.
    Die Mar­ken sind die “Bösen” (stimmt schon…) ‑aber der Kon­su­ment trägt auch dazu bei (möch­te güns­tig ein­kau­fen und vor allem viel.

  4. nicht sehr rea­lis­tisch, wie soll denn ein “rea­lis­ti­scher” preis fest­ge­legt wer­den? sind Auf­schlags­sät­ze im Han­del von 100 – 180% realistisch???

  5. Das ist mal eine Ansa­ge! Ich ste­he abso­lut dahin­ter Frau Edel­ko­ort. Wäh­rend der Min­dest­lohn der deut­schen Wirt­schaft, aus der Sich unse­rer mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men, enorm scha­det wür­de der Min­dest­preis doch in jeder Hin­sicht sehr gut tun. Die Wirt­schaft wird ange­kur­belt, Men­schen­le­ben wer­den ver­schont. Das soll­te sofort umge­setzt werden.

Was ist Ihre Meinung dazu?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.