Die Zeit der großen Flächen ist vorbei, meint Christoph Engl

“Viel Ware auf viel Fläche macht zwar Eindruck. Wie ein großes Frühstücksbuffet in einem Spitzenhotel. Aber wenn die Leute alle Übergewicht haben, ändern sich die Ansprüche.”

Der neue Sale­wa-Chef in einem Klar­text-Inter­view mit Uwe Rit­zer für die Süd­deut­sche Zei­tung (Pay­wall).

Schlagworte:
Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Antwort zu “Die Zeit der großen Flächen ist vorbei, meint Christoph Engl

  1. Herr Engl hat noch nicht ganz begrif­fen, dass viel Fläche mit wenig aber, sehr wer­tig dar­ge­stell­ter Ware, ange­sagt ist (falls man über­haupt viel Fläche hat). Dies machen moder­ne Stores schon seit meh­re­ren Jah­ren. Aus­ser MONCLER haben das noch nicht vie­le Sports­we­ar Fabri­kan­ten bemerkt. 

    Freund­li­che Grüsse 

    Bru­no Heller 

    Inha­ber
    CIOLINA AG
    CH-3011 Bern 

Was ist Ihre Meinung dazu?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.