Berggruen schlägt zurück

“Wenn ich nicht eingestiegen wäre, dann gäbe es Karstadt heute nicht mehr. Das vergessen viele Leute immer wieder. (…) Es ärgert mich, welcher Kritik ich von Seiten der Gewerkschaft ausgesetzt bin. Die Verdi-Funktionäre kämpfen gerade bei Karstadt nur um ihre eigene Macht als Gewerkschaft auf Kosten der Belegschaft. Das ist nicht in Ordnung.”

Der Kar­stadt-Inves­tor, der zur­zeit hef­tig Medi­en­schel­te über sich erge­hen las­sen muss, ges­tern im Inter­view mit der Bild-Zeitung

BerggruenIMG00269-20130604-1620

Bit­te lesen Sie dazu auch:

Andrew Jen­nings stellt den Kar­stadt-Mit­ar­bei­tern kein gutes Zeug­nis aus

Im Wes­ten nichts Neu­es, Nico­las Berggruen

Andrew Jen­nings hält es mit Churchill

Kar­stadts Herbst-Offensive

Schlagworte: